Eisenach Online

Werbung

Feueralarm in Eisenacher Regelschule

Als die Eisenacher Berufsfeuerwehr Mittwoch, 11 Uhr an der 4. Staatlichen Regelschule „Goetheschule“ am Pfarrberg eintraf, war das Feuer im Flur der zweiten Etage des Schulgebäudes bereits gelöscht. Alle Schüler hatten das Gebäude verlassen und sich auf dem Schulhof versammelt. Es wurde niemand verletzt.

Grund für die Alarmierung der Feuerwehr um 10.55 Uhr war eine brennende Wandzeitung (ca. 1,50 x 1,80 Meter groß), die vermutlich ein Schüler angezündet hatte. Die Wandzeitung war zur Hälfte abgebrannt. Eine über die Tafel gespannte Folie hatte das Feuer beschleunigt und auch die Rauchentwicklung verstärkt.
Zwei Schüler hatten den Brand gesehen, sofort reagiert und mit einem Pulverlöscher die Flammen gelöscht. Mit Auslösen der Brandmeldeanlage ging automatisch auch der Hausalarm los. Das Schulgebäude wurde evakuiert, alle Schüler und Lehrer hatten so bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Haus verlassen.
Da nur der Flur verqualmt und keine Klassenräume betroffen waren, konnte bereits 11.45 Uhr der Unterricht wieder fortgesetzt werden.

Am Einsatzort waren die Eisenacher Berufsfeuerwehr mit Löschfahrzeug, Drehleiter und sechs Wehrleuten und das DRK Eisenach mit einem Rettungswagen. Auch die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte war alarmiert worden, brauchte dann aber nicht mehr ausrücken.
Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top