Eisenach Online

Werbung

Feuerwehren löschten brennenden Holzstapel im Wald

Ein unbeaufsichtigter, brennender Holzstapel im Wald oberhalb des Gewerbegebietes Stedtfeld war am Mittwoch, 3. Juni, kurz vor 21.30 Uhr der Grund für die Alarmierung der Eisenacher Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Stedtfeld. Die Wehrleute mussten Schläuche über 500 Meter Entfernung legen und einen Höhenunterschied von rund 50 Metern überwinden, um das Feuer löschen zu können. Dafür waren 25 Druckschläuche und eine Verstärkerpumpe erforderlich. Mit 2400 Litern Wasser löschten die insgesamt 12 Wehrleute den Brand. Das Feuer hatten sie bereits 21.50 Uhr unter Kontrolle, der Einsatz war jedoch erst gegen 0. 20 Uhr am Donnerstag morgen beendet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top