Eisenach Online

Werbung

Feuerwehren mussten Sturmschäden beseitigen

Der Sturm, der am Mittwochabend auch in Eisenach tobte, sorgte für zahlreiche Feuerwehr-Einsätze. Vor allem umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste oder große Baumteile mussten zwischen 19.30 und 24 Uhr beseitigt werden. Dazu kamen an diesem Abend weitere Einsätze aus anderen Gründen.

Ganze Bäume wurden umgeweht in der Clemensstraße, Kasseler Straße, Herrenmühlenstraße, am Ramsborn, in der Bornstraße, am Wartenberg bei der BA, im Elsterweg, an der Ebertstraße, an der Wartburg-Schleife, an der K2A beim Mittelshof, in Hörschel, in Stregda, und bei Spichra an der Landesstraße 1017 – hier mussten die Wehrmänner sogar zweimal anrücken.

Menschen kamen in diesen Fällen nicht zu Schaden. In der Herrenmühlenstraße stürzte der Baum jedoch auf mehrere Autos eines Gebrauchtwagenhändlers, so dass erheblicher Sachschaden entstand. Hier musste die Feuerwehr allerdings nicht eingreifen, weil keine Gefahr für die Öffentlichkeit bestand.

Neben diesen Einsätzen wegen Bäumen gab es noch weitere Alarmierungen der Feuerwehr. So musste in der Frankfurter Straße ein Transparent entfernt werden, das sich losgerissen hatte. Ein weiteres loses Transparent über der Kasseler Straße wurde wieder befestigt. An einem Haus in der Tiefenbacher Allee musste die Feuerwehr lose Ziegel wieder befestigen. In der J.-S.-Bach-Straße wurde ein herausgespülter Gullydeckel wieder eingesetzt. Und wegen der Alarmierung über eine Brandmeldeanlage rückte die Wehr zweimal zu einem Museum in der Innenstadt aus. Beidemal handelte es sich um einen Fehlalarm.
Katze aus Baum gerettet, Hund ins Tierheim gebracht
Zwei Einsätze gab es auch wegen Tieren: So wurde ein Hund, der an der Kindertagesstätte am Amrichen Rasen angeleint war, von der Feuerwehr ins Tierheim gebracht. Auch rettete die Feuerwehr in dieser Nacht auch noch ein Kätzchen. Es saß in einem Baum in der Josef-Kürschner-Straße und kam alleine nicht mehr herunter. Die Feuerwehr barg das Tier und übergab es seinem Besitzer.
Insgesamt waren in dieser Nacht die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte sowie die Freiwilligen Wehren Stregda und Stockhausen/Hötzelsroda im Einsatz.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top