Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Antje Jarski, Forstamt Marksuhl

Beschreibung:
Bildquelle: Antje Jarski, Forstamt Marksuhl

Forstamt Marksuhl informiert über Situation In Landgrafen- und Drachenschlucht

Seit 06:00 Uhr waren heute Revierförster und Waldarbeiter im Einsatz, um die Situation in der Landgrafen- und Drachenschlucht zu beurteilen. Der Dauerregen in der Nacht hat dazu geführt, dass die Drachenschlucht die Wassermassen nicht mehr fassen kann. Eine Durchquerung ist nicht möglich. „Wir werden abwarten, ob die Niederschläge nachlassen und der Wasserstand sinkt,“ so Revierförster Stefan Wichmann. Dann wolle man am Donnerstag sehr zeitig einen großen Einsatz mit zahlreichen Arbeitskräften starten. Die Landgrafenschlucht ist derzeit mit festem Schuhwerk und einer Portion „Optimismus“ begehbar. Der Wasserspiegel darf allerdings dort auch nicht weiter ansteigen. Das Forstamt steht in engem Kontakt mit dem Organisationsbüro des Deutschen Wandertages.

Gemeinsam wurde die Empfehlung ausgesprochen, heute folgende Tour zu wählen:
Phantasie – Wichmannpromenade – Johannistal – Ludwigsklamm – Herzogseiche – Wolfslöcher – Landgrafenschlucht – Wichmannpromenade – Phantasie.

Foto: Antje Jarski, Forstamt Marksuhl

A. Ziehn | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top