Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Freifläche an der „Alten Posthalterei“ gestaltet

Der erste Abschnitt der Frei- und Spielfläche des städtischen Kinder- und Jugendzentrums „Alte Posthalterei“ an der Hospitalstraße ist neu gestaltet. Mit den Bauarbeiten wurde Ende März begonnen. Mittwoch gab Oberbürgermeister Matthias Doht das umgebaute Areal offiziell für die Kinder und Jugendlichen frei.

Der erste Bauabschnitt umfasste die einstige Grünfläche. Erde wurde abgetragen und das Areal teilweise auf Straßenniveau abgesenkt. Außerdem entstanden neue Wege, Sitzgruppen und neue Spielgeräte wurden aufgebaut. Anschließend verlegten die Fachleute Rollrasen auf den vorgesehenen Flächen und pflanzten Bäume, Hecken und Sträucher. Dazu gehören drei japanische Kirschbäume und verschiedene Stauden und Sträucher wie Haselnuss und Bambus. Nach dem jetzt der Rasen angewachsen ist, können die Kinder und Jugendlichen nun die Außenanlage in Besitz nehmen.

Für den ersten Bauabschnitt wurden rund 50000 Euro veranschlagt – davon 10000 Euro aus der Infrastrukturpauschale für Kinder und 40000 Euro Bundes- und Landesmittel aus dem Förderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz. Die reinen Baukosten für den ersten Abschnitt betragen rund 39670 Euro.
Architekt war Garten- und Landschaftsarchitekt Thomas Herrmann aus Eisenach und die ausführende Firma Grünbau Oberdorla, aus Oberdorla bei Mühlhausen.

Im zweiten Bauabschnitt soll der Zugangs- und Zufahrtsbereich zur „Alten Posthalterei“ von der Hospitalstraße aus direkt am Gebäude erneuert werden. Über den Realisierungszeitraum muss entsprechend der Haushaltslage noch entschieden werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top