Eisenach Online

Werbung

Friedensgebet zum Gedenken an die Pulverexplosion

Zu einem Friedensgebet zum Gedenken an die Pulverexplosion vor 200 Jahren lädt die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Eisenach am Mittwoch, dem 1. September 2010 um 20.20 Uhr in die Georgenkirche ein.
Am 1. September 1810 um 20.45 Uhr explodierten in der heutigen Georgenstraße drei französische Munitionswagen. Durch die Explosion stürzten viele Häuser ein oder wurden stark beschädigt.
Mehr als 60 Menschen kamen ums Leben. Viele wurden verletzt. Bis in die umliegenden Ortschaften war die Druckwelle zu spüren.

Zum Gedenken an dieses Unglück wurde der Schwarze Brunnen in der Georgenstraße errichtet. Bis heute erklingt an jedem 1. September um 20.45 Uhr die große Glocke der Eisenacher Georgenkirche.
Ihr Geläut erinnert zugleich an den Beginn des 2. Weltkrieges am 1. September 1939. So bekommt die Friedensbitte an diesem Abend in Eisenach ihren ganz besonderen eindringlichen Klang.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top