Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Gartenschule am Wochenende

Am 6. und 7. August präsentieren auf dem Gelände der Wandelhalle und im Kartausgarten ausgewählte Aussteller der Grünen Branche ihre Produkte und beraten ausführlich zu ihren Angeboten.

Parallel findet am Festivalwochenende eine Gartenschule statt. Hier gibt es viele Informationen über eine innovative Gartengestaltung. Bei Workshops, Gartenführungen und Vorträgen renommierter Fachleute kann man sich für die Gestaltung des eigenen Gartens inspirieren lassen.

29. Juli – 28. August 2011 Ausstellung
Die Ausstellung im Kunstpavillon, dem ehemaligen Ausstellungsgebäude des Automobilwerkes Eisenach, steht unter dem Motto „Der neue Garten“. Sie zeichnet die Entwicklung der Gartenkunst seit Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart nach. Ein Schwerpunkt sind die historischen Thüringer Gartentraditionen und aktuelle Tendenzen in der Gartengestaltung. So ist der Eisenacher Pflugensberg, die Geschichte Eisenacher Gärten argestellt. Gezeigt werden Gartenbaugeräte und eine kurze Entwicklung der Schubkarren.

Vorträge Eisenacher Gartenkulturtage 2011
Vortrag I: Der Neue Garten (Referent: Dr. des. Ing. Sascha Döll, Eisenach)
Vortrag II: Staudenbilder – Staudengärten (Referent: Prof. em. Urs Walser, Dresden)
Vortrag III: Koi im Garten (Referent: Dr. med. vet. Werner. Hoedt, Rosenheim)
Vortrag IIII: Einen Nutzgarten für einen Sommer (Referentin: Dipl.-Ing. Katharina Mittelstraß, Witzenhausen)

Teilnahmegebühr: 8,00 Euro (Ermäßigte Teilnahmegebühr für unsere Festivalbesucher: 6,00 Euro)

Die Vorträge der Gartenschule finden am Festivalwochenende jeweils nur einmal statt. Da die Teilnehmerzahlen der Veranstaltungen begrenzt sind, bitten wie in um eine frühzeitige Anmeldung.

Workshops auf den Eisenacher Gartenkulturtage 2011
Workshop I: Gärtnern mit Laura Heuschneider (Dipl.-Ing. Laura Heuschneider)
Stauden sind in! Sie wachsen schneller und üppiger als Gehölze, blühen reicher und farbenprächtiger. Doch wie legt man selbst so ein Staudenbeet an? Was muss man bedenken, wenn das ganz Jahr über etwas blühen soll? Wo kaufe ich die Pflanzen und worauf achte ich dabei? Und wie pflegt man so ein Beet überhaupt?

Workshop II: Blumensträuße aus dem Garten (Floristtechnikerin Katrin Wagner)
Was macht man eigentlich mit den Blumen ihres Gartens? Sollten nicht auch ein paar den Weg ins Haus oder die Wohnung finden – als Strauß oder Gesteck?

Öffnungszeiten:
Samstag, 6. August 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 7. August 10.00 – 18.00 Uhr

Die Eisenacher Gartenkulturtage suchen gemeinsam mit tegut… die größte Tomate der Region
Alles was man tun muss – »Bringen sie am Festivalwochenende einfach Ihre größte Tomate mit», so die Veranstalter.
Die Tomate wird gewogen, gemessen, fotografiert und im gekühlten Tomatenregal ausgestellt. Am Sonntagnachmittag werden die drei größten Tomaten prämiert.

Veranstalter und Organisatoren der «Eisenacher Gartenkulturtage – von Gärten. Für Gärtner!» sind Dr. Sascha Döll, Sarah Stehr und Georg Sachse. Sie sind Wissenschaftler, Gartenplaner. Ein Jahr benötigten sie für die Planung und Vorbereitung der Gartenkulturtage. Alle stammen übrigens aus Eisenach.

Rainer Beichler |

Werbung
Top