Eisenach Online

Werbung

Gebäude-Energieausweis: Modellhaus für kostenlose Beratung gesucht

Der „Runde Tisch Klimaschutz Eisenach“, der regelmäßig zusammenkommt, befasst sich unter anderem mit dem „Gebäude-Energieausweis“. Dieses Thema wurde auch in den kostenlosen Beratungsstunden der Schornsteinfegerinnung immer wieder angesprochen.
Die Schornsteinfegerinnung bietet deshalb jetzt an, einen Muster-Energieausweis für ein Gebäude in Eisenach kostenlos zu erstellen.
Dabei sollte es sich möglichst um ein Zweifamilienhaus handeln, das bewohnt und vermietet ist. Nach der Aufnahme aller Daten und einer normgerechten Bewertung soll dieses Vorhaben dann beim nächsten Runden Tisch öffentlich vorgestellt und mit Interessierten diskutiert werden.
Hausbesitzer, die sich an diesem Projekt beteiligen möchten, melden sich bis zum 12. September bei Schornsteinfegermeister Ingo Dorn unter der Telefonnummer 036929/640136.

Der Energieausweis soll Eigentümern, Käufern und Mietern auf einen Blick zeigen, welche Heiz- und Warmwasserkosten für ein Gebäude zu erwarten sind. Eingeführt wird der Energieausweis für private Gebäude zum 1. Juli 2008. Geregelt wird die Einführung des Energieausweises in der gerade novellierten Energieeinsparverordnung (EnEV).
Grundlage für die Bewertung ist in der Regel der sogenannte Primärenergiebedarf. Dieser wird beeinflusst durch den baulichen und heizungstechnischen Standard. Darüber hinaus werden im Energiepass auch Sanierungsvorschläge gemacht und Ergebnisse dokumentiert.

Die nächste Sitzung des Runden Tisches zum Klimaschutz findet voraussichtlich im Oktober statt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top