Eisenach Online

Werbung

Gebäude in der Bahnhofstraße wird abgerissen

Die Abrissarbeiten am Gebäude Bahnhofstraße 38 haben in dieser Woche begonnen. Das Gebäude muss im Rahmen des Projektes „Tor zur Stadt“ weichen. Geplant ist, dass in diesem Bereich künftig eine Zufahrt von der Bahnhofstraße in Richtung Waldhausstraße entsteht.

Die beauftragte Firma Moos Abbruch u. Aushub GmbH aus Lützensömmern wird beim Abriss von Haupt- und Nebengebäude insgesamt rund 9.700 Kubikmeter umbauten Raum beseitigen. Die Kosten für die Arbeiten sind insgesamt mit etwa 95.600 Euro veranschlagt. Finanziert wird das Vorhaben vollständig durch Fördermittel der Städtebauförderung im Programm „Stadtumbau“. Hierbei kommen Bundes- und in besonderer Weise auch Thüringer Landesmittel zum Einsatz. Der Abriss soll voraussichtlich Ende April 2016 abgeschlossen werden.

In Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde wurden auch Nisthilfen für die Vögel geplant, die sich bislang an dem Gebäude einquartiert hatten. Dazu gehört beispielswiese ein Turmfalke, der im Vorjahr im Dachkasten sein Nest gebaut hatte. Aber auch Garten- und Hausrotschwänze wurden dort gesehen. Deshalb werden als Ersatz insgesamt acht Nisthilfen für die Vögel im Randbereich des Stadtparkes und am Eichrodter Weg angebracht.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top