Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Geld sparen und dabei die Umwelt schonen

Im Landratsamt Bad Salzungen wurden am Montag elf weitere Thüringer Betriebe mit dem ÖKOPROFIT-Siegel ausgezeichnet. Das ökologische Projekt für integrierte Umwelttechnik – kurz ÖKOPROFIT – ist ein Kooperationsprojekt zwischen den Kommunen und der Wirtschaft. Im Rahmen der lokalen Agenda 21 werden hier Maßnahmen zum Umweltschutz realisiert, ohne dass damit eine finanzielle Belastung für die beteiligten Unternehmen einhergehen soll. Vielfach können gleichzeitig Kosten gesenkt werden. Das mehrmonatige Projekt wird von der EU und vom Freistaat Thüringen gefördert.

Der Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt, Prof. Dr. Christian C. Juckenack, beglückwünschte die Teilnehmer und dankte ihnen und der Stadt Eisenach für ihr vorbildliches Engagement. «Sie füllen den Leitgedanken der Agenda 21 `Global denken – lokal handeln` auf kommunaler Ebene mit ÖKOPROFIT vorbildlich aus», bestätigte Juckenack.

In einem mehrmonatigen Prozess beschäftigten sich die teilnehmenden Betriebe ausführlich mit Umweltfragen. In Workshops und bei individuellen Firmenberatungen wurden der Energie- und Materialverbrauch, Stoffkreisläufe, Produkte und Dienstleistungsangebote sowie die Mitarbeiter-Motivation im Umweltbereich analysiert. Ziel war es, Ressourcen zu sparen, Emissionen zu vermeiden und letztendlich betriebliche Kosten wie auch ökologische Folgekosten zu senken.

Im Ergebnis der vorgeschlagenen Maßnahmen werden durch die elf teilnehmenden Betriebe jährlich rund 140000 € eingespart. Das betrifft u.a. das Einsparen von Heizenergie (Erdgas rd. 530000 kwH), Strom (238000 kwH) und Kraftstoffen (Diesel 2800 l) sowie Trinkwasser. Das Zusammenwirken der einzelnen Akteure schafft zudem Kontakte und ein Netzwerk, in dem neue Ideen entstehen.

ÖKOPROFIT wurde im österreichischen Graz entwickelt und dort 1993 eingeführt. Seit 1996 gab es auch in rund 80 deutschen Städten erfolgreiche Ökoprofit-Projekte. Eine Auszeichnung als Ökoprofit-Betrieb gilt u.a. als kostengünstige Vorarbeit für eine spätere Zertifizierung nach EMAS II oder ISO 14001.

Die ausgezeichneten Betriebe sind:

Asklepios Burgseekliniken, Bad Salzungen
Bachmann Elektrotechnik GmbH, Gumpelstadt
Dixi-Comkontec GmbH, Eisenach
Eckenfelder GmbH & Co. KG, Wenigenlupnitz
Firma Ha-Beck, Sättelstädt
Hirschvogel Aluminium GmbH, Marksuhl
Gründer- und Innovationszentrum, Eisenach
Karl Klüber GmbH & Co. KG, Schleid
Orthopädietechnik Schindewolf+Schneider, Eisenach
Firma Stuckardt, Buttlar
Thüringische Weidmüller GmbH, Wutha-Farnroda

Rainer Beichler | | Quelle: ,

Werbung
Top