Eisenach Online

Werbung

Gratulation: Thüringen-Philharmonie Gotha-Eisenach bekommt 300.000 Euro für musikalisches Basketballprojekt

Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Kulturdezernent Ingo Wachtmeister beglückwünschen die Thüringen-Philharmonie für ihr erfolgreiches Projekt – eine Zusammenarbeit von Orchester und dem Gothaer Basketball-Bundesligisten „Oettinger Rockets“. Die sportlich-musikalische Zusammenarbeit wird aus dem Bundesprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ mit 300.000 Euro gefördert.

Wir freuen uns für das Orchester, das mit dem Projekt vor allem das junge Publikum ansprechen und begeistern wird. Die Idee, dabei auf eine Mischung aus Musik und Sport zu setzen ist großartig, so Katja Wolf und Ingo Wachtmeister.

Angedacht, so die Idee der Intendantin Michaela Barchevitch, sind vielfältige Aktivitäten, die über das jeweils gewohnte Tätigkeitsfeld der beiden Kooperationspartner hinausgehen. Bereits im April nächsten Jahres wird sich die „neue Allianz aus Musik und Basketball“ im Rahmen der Festspiel „Music in Motion“ mit innovativen Ideen dem Publikum vorstellen. Im Rahmen des Projektes wird auch eine  „MBA“ – Musik-Basketball-Akademie entstehen.

Für Eisenach ein Grund zur doppelten Freude ist die Tatsache, dass in möglicherweise auch ein Eisenacher Basketballer in das Projekt einbezogen werden soll. Im Gespräch ist der 24 Jahre alte Johannes Voigtmann. In Eisenach geboren, spielt er auf der Centerposition (das ist die Spielzone direkt unterhalb des Basketballkorbes) des Deutschen Basketball-Nationalteams. Der 2,11 Meter große Voigtmann ist aktuell beim spanischen Erstligisten Saski Baskonia unter Vertrag.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top