Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Geisa

Beschreibung:
Bildquelle: Geisa

Großes Markttreiben in Geisa

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr erlebt der «Geisaer Simpliciusmarkt» am 20. Oktober eine Neuauflage.

Die Stadt im Ulstertal empfängt an diesem Tag die Besucher wieder von 10 bis 18 Uhr zum großen Markttreiben. Über 70 Händler, Gewerbetreibende und Gastronomen wollen sich dann präsentieren. Die Verkaufsstände warten mit einem breit gefächerten Angebot auf. So wird es vom Modeschmuck über Herbstbekleidung bis hin zu eingelegten Oliven, Käsesalaten, Gewürzen oder Wellnessprodukten vielerlei geben.

Imkereiprodukte, feine Seifen oder peruanische Handarbeiten stehen ebenso für einen bunten Mix. Das Kunsthandwerk ist zudem wieder gut vertreten. So werden handgefertigter Schmuck, Töpfereiwaren, Filzarbeiten, Vogelhäuschen, aber auch Taschen und Deko aus Stoff feilgeboten.

Auch für die Gaumenfreuden ist wieder gesorgt. Ab 10 Uhr kann man sich Spanferkel im Schlosshof schmecken lassen. Selbstgebackener Kuchen, Grillgerichte sowie Deftiges aus der Gulaschkanone, Rhöner Zwiebelsplatz, ungarisches Langosz und Crepes werden nicht fehlen. Die Geschäfte laden außerdem ab 13 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Freuen können sich die kleinen Gäste zudem auf das Puppentheater des Meininger Theaters, das «Schneewittchen» mit nach Geisa bringt. Die Kreativstraße und eine Station zum Kinderschminken warten auf die Jüngsten.

Der «Geisaer Simpliciusmarkt» will am 20. Oktober wieder zum Treffpunkt für Groß und Klein aus nah und fern werden. «Wir wollen mit dieser Veranstaltung, die an alte Marktraditionen von Geisa anknüpft, im wunderschönen Ambiente der Schlossanlage wieder eine gute Visitenkarte für die Stadt abgeben», sagt Barbara Wagner von der Meininger Firma Mega Event, die die Vorbereitungen in Regie hat.

Den Namen für den Markt, der 2012 aus der Taufe gehoben wurde, hat man dem Stadtwappen von Geisa entliehen. Dieses zeigt u.a. drei natürliche weiße Lilien. Sie sind Symbol für den Heiligen Simplicius und seine zwei Geschwister. Und so wurde der Titel an Historisches angelehnt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top