Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Grußwort des Oberbürgermeisters zum Jahreswechsel 2000/2001

Traditionell übermittelt der Oberbürgermeister der Wartburgstadt Eisenach Gerhard Schneider Grüße zum neuen Jahr:

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Wartburgstadt Eisenach!

In wenigen Tagen dürfen wir Zeugen eines außerordentlich bedeutsamen Jahreswechsels sein. Wir überschreiten mit dem Beginn des Jahres 2001 die Schwelle in ein neues Jahrtausend – nun auch im wissenschaftlichen Sinne. Gleichzeitig beginnt auch ein neues Jahrhundert; die magische Jahreszahl „2000“ ist schon fast wieder Geschichte.

Der Start in ein neues Jahr verbindet sich stets mit vielen Hoffnungen und Wünschen, Erwartungen und guten Vorsätzen. Dabei gilt es im ganz persönlichen Leben ebenso wie im kommunalen Bereich über das zurückliegende Jahr sachliche und kritische Bilanz zu ziehen, vor allem aber den Blick auf Kommendes zu richten, Ziele abzustecken und neue Pläne zu schmieden.

Mit dem symbolträchtigen Jahr 2000 liegen überaus ereignisreiche, aber auch anstrengende zwölf Monate hinter uns. Im „Bachjahr 2000“ erfüllte Eisenach als Geburtsstadt von Johann Sebastian Bach mit einer Fülle an Veranstaltungen in hervorragender Weise die großen Erwartungen der Besucher aus der ganzen Welt. Andererseits brachten ausländerfeindliche Übergriffe die Wartburgstadt als fremdenfeindliche Stadt in Verruf. Dass in Eisenach kein Platz ist für Fremdenfeindlichkeit, für Intoleranz oder für Gewalt, demonstrierten seither Tausende Bürgerinnen und Bürger bei verschiedensten Aktionen. Auch künftig dürfen wir in unseren Anstrengungen nicht nachlassen, Gewalt vorzubeugen und zu bekämpfen. Nur so kann es uns gemeinsam gelingen, das Ansehen unserer Stadt wieder herzustellen.
Für unsere Stadt Eisenach heißt es darüber hinaus auch im neuen Jahr, im klugen und weitsichtigen Umgang mit den knappen Haushaltsmitteln das Bestmögliche zu erreichen. An oberster Stelle steht weiterhin, optimale Voraussetzungen für eine positive wirtschaftliche Entwicklung zu schaffen und damit die Rahmenbedingungen für ein breites Arbeitsplatzangebot zu entwickeln. Schritt für Schritt wird außerdem der Weg fortgesetzt, die Infrastruktur auf technisch neuestem Stand auf- und auszubauen. Unsere Stadt Eisenach hat dafür sehr gute Voraussetzungen.

Lassen Sie uns gemeinsam dis Entwicklung gestalten, begleiten Sie diese Anstrengungen mit Ihren Hinweisen.

Allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich tagtäglich mit viel Engagement ins
städtische Leben einbringen, sich oft ehrenamtlich um ihre Mitmenschen kümmern, möchte ich meinen herzlichen Dank aussprechen. Ich zähle auch weiterhin auf Ihre konstruktive und faire Mitarbeit zum Wohle unserer Stadt Eisenach.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, mögen im Jahr 2001 Ihre Wünsche und Hoffnungen in Erfüllung gehen. Ich wünsche Ihnen dazu gute Gesundheit, persönliches Wohlergehen, Erfolg und Frieden.

Ihr Oberbürgermeister
Gerhard Schneider

Rainer Beichler |

Werbung
Top