Eisenach Online

Werbung

Hälfte geschafft – 100000 der notwendigen Unterschriften sind zusammen

100000 Menschen haben bisher das Volksbegehren „Mehr Demokratie in Thüringer Kommunen“ unterschrieben. Damit ist die Hälfte der notwendigen Unterschriften zusammen. Für ein erfolgreiches Volksbegehren müssen in Thüringen zehn Prozent aller Stimmberechtigten unterschreiben. Bis 19. Juli hat das Thüringer Mehr Demokratie-Bündnis Zeit, die noch fehlenden 100000 Unterschriften zu sammeln.

48 der insgesamt 967 Thüringer Kommunen haben die Zehn-Prozent-Hürde bereits genommen, darunter Eisenach, Arnstadt, Eisenberg, Hermsdorf, Bad Klosterlausnitz und Bad Liebenstein. Unterschriften liegen aus 941 Gemeinden vor.

„Das Volksbegehren wird von einem enormen bürgerschaftlichen Engagement getragen. Tausend Aktive helfen thüringenweit beim Sammeln der Unterschriften. Seit dem Start der Aktion haben Ehrenamtliche mehr als 3500 Stunden lang Infostände betreut, sich der Diskussion um faire Bürgerbegehren gestellt und Unterschriften gesammelt“, so Ralf-Uwe Beck, Sprecher des Bündnisses für Mehr Demokratie in Thüringen. „Nun werden wir unsere Anstrengungen noch verstärken, um im letzten Drittel der Sammlungszeit das Volksbegehren zum Erfolg zu führen. Es kommt auf jede Unterschrift an.“

Mit dem Volksbegehren sollen Bürgerbegehren und Bürgerentscheide in Thüringen reformiert und fair geregelt werden. Insbesondere sollen mehr Themen zugelassen und die für Bürgerbegehren notwendige Zahl der Unterschriften gesenkt werden.

Das Volksbegehren im Internet : www.thueringen.mehr-demokratie.de

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top