Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Landratsamt Wartburgkreis

Beschreibung:
Bildquelle: Landratsamt Wartburgkreis

Hardy Raub fertigt Staffelstab für Jubiläumswanderungen

Aus dem vom Wartburgkreis ausgerufenen Wettbewerb um den Entwurf eines Staffelstabs ist der Eisenacher Künstler Hardy Raub siegreich hervorgegangen.
Dreizehn Künstler aus allen Himmelsrichtungen der Wartburgregion hatten sich mit insgesamt 18 Entwürfen beteiligt.

In diesem Jahr feiert der Wartburgkreis sein 20jähriges Jubiläum. Im Rahmen der Feierlichkeiten finden über das Jahr verteilt Jubiläumstouren durch den Landkreis statt. Diese öffentlichen Wanderungen, Rad- und Bootstouren sollen die Gemeinden und Regionen des Wartburgkreises verbinden und einmal mehr die gemeinsame Entwicklung des Landkreises in den Fokus nehmen. Symbolisch soll dabei ein Staffelstab – der «Grünende Stab» von einer Tour zur nächsten weitergereicht werden. Er steht dabei für Wachstum und Entwicklung des Wartburgkreises in Vergangenheit und Zukunft.

«An Hardy Raubs Entwurf hat uns insbesondere das dahinter steckende Konzept überzeugt. Orientiert an den Formen einer Pflanze zeigt sein Entwurf vernetzte Wege, die verdeutlichen, dass kein Wachstum isoliert stattfindet sondern immer in der Verbindung mit anderen. Das hat mir – neben der modernen Ausführung – besonders gut gefallen, denn dies gilt in gleicher Weise auch für unseren Landkreis: wir sind so stark wie es unsere Kommunen sind und wir sind vor allem stark, wenn wir gemeinsam handeln», begründet Landrat Reinhard Krebs die Entscheidung für Raubs Entwurf.

Hardy Raub arbeitet seit 1993 als Holzbildhauer. Er nahm an zahlreichen Bildhauersymposien und Kunstprojekten in Deutschland, Frankreich und Österreich teil und stellte unter anderem im Salon du Louvre in Paris aus. 2004 bis 2011 betrieb er eine eigene Galerie mit Werkstatt unmittelbar an der Wartburg. Nach längerem Auslandsaufenthalt lebt und arbeitet Hardy Raub wieder in Eisenach.

Mit der Fertigung des rund 50 Zentimeter langen Staffelstabes will der 45jährige in diesen Tagen beginnen. Aus heimischem Eichenholz gefertigt, wird das Kunstwerk von einem grünen Glassegment geschmückt – es steht für das grüne Herz der Natur. Das Innere des Stabes wird Platz für eine Pergamentrolle bieten. Hierauf sollen die einzelnen Touren dokumentiert und von den Bürgermeistern der beteiligten Gemeinden unterzeichnet werden.

In der Zeit zwischen den Touren wird der Stab in der jeweiligen Gemeinde ausgestellt und nach Abschluss der Aktionen findet Hardy Raubs Kunstwerk einen Platz im Landratsamt des Wartburgkreises. Die Jubiläumstouren sollen im Mai beginnen. Gemeinden, die Vorschläge für geeignete Touren haben, sind herzlich eingeladen, sich in der Pressestelle des Landratsamtes zu melden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top