Eisenach Online

Werbung

Hirte trifft Kreiswegewart Udo Rommel: Mängel im Wegenetz

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte traf sich am Mittwoch zu einem Gespräch mit dem Kreiswegewart Udo Rommel in Eisenach. Dabei schilderte Rommel die gegenwärtige Situation des Wander- und Radwegenetzes im Wartburgkreis. Dabei rief er alle Beteiligten zu mehr Geschlossenheit auf. «Es gibt viele Stellen und Weggabellungen, die ich gern mit einem Wegweiser versehen würde. Oft scheitern diese überwiegend geringen Beträge am Kompetenzgerangel zwischen den zuständigen Einrichtungen», so Rommel. Beinahe täglich ist der pensionierte Sportlehrer auf den Wegen des Landkreises unterwegs und prüft Qualität, Zustand und Beschilderung der Wege. Insbesondere auf dem Rennsteig-Radweg und dem Werra-Burgenstieg fehle eine kontinuierliche und überschaubare Beschilderung. Rommel lobte das Landratsamt, insbesondere Landrat Krebs sowie den ersten Kreisbeigeordneten Krauser, die unbürokratisch finanzielle Hilfe geleistet haben.

Hirte nahm die Hinweise dankend entgegen und will sich im Kreistag für die Einrichtung eines dafür ausgeschriebenen Budgets stark machen: «Langfristig sind die von Herrn Rommel geschilderten Zustände schädlich für unsere Region. Verglichen mit anderen Investitionen des Kreises und der Gemeinden sind dies kleine Beträge, haben aber eine nicht zu vernachlässigende Wirkung auf die Gäste unserer Region. Der Rennsteig hat mittlerweile einen deutschlandweiten Bekanntheitsgrad erreicht. Die Besucherzahlen steigen Jahr für Jahr. Und das soll auch so bleiben», betont Hirte, der kürzlich erstmals in den Kreistag des Wartburgkreises gewählt wurde.

Rommel wies auch auf die Missstände von Wanderkarten und Besucherparkplätzen rund um den Rennsteig hin. «Hier muss etwas passieren, damit die Gäste wiederkommen und nicht enttäuscht und frustriert abreisen», fordert Rommel. Tourismuspolitiker Hirte sichert Rommel seine Unterstützung zu: «Ich freue mich über das ehrenamtliche Engagement von Herrn Rommel und bin dankbar für diese wichtigen Informationen. Mein Ziel, unsere Region für Touristen attraktiver zu gestalten, werde ich im Rahmen meines Kreistagsmandates weiter intensivieren», verspricht Hirte.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top