Foto: © Stadt Eisenach

Historisches Ambiente, Laternelaufen und ökumenische Martinsfeier: Eisenacher Martinsmarkt hat viel zu bieten

Seit heute Mittag lockt das historische Ambiente wie zu Luthers Zeiten die Besucher zum Eisenacher Martinsmarkt. Noch bis Sonntag um 18 Uhr wird zu Ehren des Heiligen Martin und Martin Luthers gefeiert. Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Superintendend Ralf-Peter Fuchs eröffneten den Markt, der auf dem Lutherplatz stattfindet. Die Oberbürgermeisterin wünschte tolle Tage, eine tolle Zeit und freute sich, mit dem Martinsmarkt eine „wunderbare neue Tradition“ zu beginnen. Sie dankte allen Beteiligten, die mit dazu beitragen, solche Ereignisse möglich zu machen. Ralf-Peter Fuchs ergänzte:

Ich freue mich, wenn Menschen auf dem Markt zusammen sein können, miteinander reden und das Leben draußen genießen.

Die Besucher erwartet Allerlei für Kinder und Familien, ein buntes Kulturprogramm mit fröhlicher Musik, Gaukelei, Lesungen aus Luthers Texten und natürlich zahlreiche Leckereien.  Die ökumenische Martinsfeier mit Laternenumzug ist einer der Höhepunkte des Festwochenendes. Um 16:45 Uhr startet der Martinsumzug in der Georgenkirche. Große und kleine Laternenläufer gehen mit dem Heiligen Martin zu Pferde von dort aus bis zum Lutherdenkmal. Nach einer Andacht um 17 Uhr auf dem Karlsplatz ziehen die Läufer weiter zum Lutherplatz. Dort findet um 17:45 Uhr der Abschlusssegen statt. Ab 18 Uhr werden die Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm auf dem Lutherplatz unterhalten.

Mehrmals täglich spielen „Die Rapauken“ fröhliche und mitreißende Musik auf mittelalterlichen Instrumenten. Jolando von Birkenschwamm begeistert mit Gaukelei, Musik, Zauberei, Wortwitz und ausgefeilten Jonglagen. Musik, Spiel und Tanz bietet „Das Kerbholtz“ – Thomas Wagner. Alexandra Husemeyer und Superintendent Ralf-Peter Fuchs lesen aus Martin Luthers Texten (10. November: 12:30 Uhr – Luther & die Freiheit; 21 Uhr – Luther & die Liebe; 11. November: 12:30 Uhr – Luther & die Musik; 16 Uhr – Luther schreibt Briefe). Aref Hamza, Schriftsteller aus Syrien liest am 11. November um 20 Uhr aus seinem Buch „Kein Land mehr“ in der Buchhandlung Leselust.

Öffnungszeiten des Martinsmarktes
10. November: 12 bis 00:00 Uhr.
11. November: 10 bis 00:00 Uhr.
12. November: 10 bis 18 Uhr.

Das Eisenacher Lutherhaus wird den Museumsshop am 10. und 11. November bis 21 Uhr öffnen. Am 12. November ist der Shop bis 18 Uhr geöffnet.

Verkehrseinschränkungen
Aufgrund der Großveranstaltung gibt es verschiedene Straßensperrungen. http://www.eisenachonline.de/verkehr/verkehrseinschraenkungen-in-der-innenstadt-2-87120