Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Hochwasserlage in Thüringen weitgehend entspannt

Die fallende Tendenz der Abflüsse im Mittellauf der Werra hat sich auch in den Nacht- und Morgenstunden fortgesetzt. An der oberen Werra, der Steinach, der Ilm, sowie der oberen Saale und ihren Nebenflüssen hat sich die Situation vollständig entspannt. Die Wasserstände sind dort unter den Richtwert der Alarmstufe 1 gefallen.

Der Hochwasserscheitel der Werra bewegt sich derzeit im Raum Frankenroda – Treffurt und hat dort den Richtwert für den Meldebeginn überschritten.

Die durch die Steuerung der Bleiloch- und Hohenwartetalsperre beeinflusste Wasserführung der Saale bewegt sich ebenfalls unterhalb der Alarmstufe 1.
An insgesamt vier Pegeln in Thüringen sind die Richtwasserstände der Alarmstufe 1 (Kontrolldienst) und an einem Pegel der Alarmstufe 2 (Wachdienst) noch überschritten.

Die noch gefüllten Talsperren Schönbrunn und Ratscher werden unter Wahrung der schadlosen Abflüsse unterhalb der Stauanlagen für die Aufnahme von Hochwasser wieder entleert bzw. abgesenkt. Im Hochwasser-Rückhaltebecken Grimmelshausen ist bereits wieder einen Freiraum von 1,4 Mio. m³ erreicht.

Die Saale-Talsperren weisen derzeit einen freien Hochwasserschutzraum von 35,8 Mio. m³ auf. Der Abfluss in der Saale unterhalb der Talsperren wird schadlos im Bereich unterhalb der Richtwasserstände für den Meldebeginn gesteuert. Diese Steuerung wird auch in den nächsten Tagen beibehalten werden.

Mit weiter nachlassender Schneerücklage wird im Laufe des heutigen Tages und der kommenden Nacht bei einzelnen Schauern auch im Mittellauf der Werra mit einem weiteren Rückgang der Wasserführung gerechnet. Morgen wird bei starker Bewölkung nochmals etwas Regen erwartet, der aber voraussichtlich nichts an der Abflusstendenz ändern wird.

An der Werra im Bereich der Landesgrenze zu Hessen wird sich ein lang gestreckter Hochwasserscheitel im Bereich der Alarmstufe 1 ausbilden. In den sonstigen Mittel- und Unterläufen treten nur noch Abflüsse im Bereich des Meldebeginns bzw. darunter auf.
http://www.tlug-jena.de/newwq/(Aktuelle Informationen).

Gerstungen
Straße überflutet

Rainer Beichler |

Werbung
Top