Eisenach Online

Werbung

Foto: © Stadt Eisenach

Jakobschule Eisenach: Besonderer Lernraum eingeweiht

In der Eisenacher Jakobschule (4. Staatliche Grundschule) gibt es jetzt einen neuen, besonderen Lernraum. Schuldezernent Ingo Wachtmeister und Schulleiter Karsten Müller weihten heute gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern den neuen Raum im zweiten Obergeschoss eingeweiht.

Eingerichtet wurde in den vergangenen Wochen in der Jakob-Schule ein Mehrfunktionsraum. Hier wird zum einen „Deutsch als Zweitsprache“ unterrichtet, aber er ist auch für differenzierten Unterricht im Rahmen von sonderpädagogischen Förderbedarfen geeignet. Dafür wurde ein bisher großer Unterrichtsraum neu ausgestattet. Mit dem Einbau einer mobilen und schallschutzisolierten Elemente-Trennwand gibt es dort jetzt zwei kleinere Unterrichtsräume. Diese sind mit Akustik-Elementen ausgestattet, um die Nachhallzeiten deutlich zu verbessern. Neue Möbel entsprechend des besonderen Bedarfs, sieben Tablets, ein Notebook und eine WLAN-Anbindung sowie ein spezieller CD-Player für den Sprachunterricht in Kleingruppen gehören nun zur neuen Ausstattung.

Das Herrichten des neuen Lernraums kostete insgesamt rund 21.500 Euro. Dazu gab es eine 95-prozentige Förderung des Landes über die Richtlinie „Kompensationsmittel für Schulen“.

Vorbereitet wird außerdem die neue Gestaltung der Freisportanlage an der Jakobschule. Ende Februar wurden auf dem Areal rechtzeitig vor Frühlingsbeginn drei Bäume gefällt und Sträucher gerodet. Geplant ist auf dem Schulgelände in Richtung Hospitalstraße ein neues Ballspielfeld mit Toren mit Tartanbelag. Der Zaun zur Hospitalstraße wird dafür mit einem 4,50 Meter hohen Ballfangnetz ausgestattet. Je nach Witterung beginnen die Bauarbeiten für die Freisportanlage voraussichtlich in der Woche nach Ostern.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top