Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Kabelschaden in Eisenach

Eine Baufirma hat am Montag Teile des PrimaCom Kabelnetzes in Eisenach aus bisher noch unbekannten Gründen zerstört. Daher kann der Kabelanbieter 5000 Wohnungen in der Innenstadt, nicht mit Internet- und Telefondiensten sowie TV-Angeboten versorgen. Ein Reparaturtrupp ist vor Ort und arbeitet unter Hochdruck.

Die Spezialisten von PrimaCom aus Chemnitz mussten eine 500 Meter lange Glasfaserleitung erneuern. Zuvor wurde die Schadstelle, die durch Bohrarbeiten im Auftrag eines anderen Kabelanbieters vorgenommen wurden, instand gesetzt.
Das Spezialkabel wurde heute früh durch die reparierten Kabelrohre im Bereich der Zeppelinstraße gezogen. An den beiden Verteilerstellen werden die Enden mit komplizierter Technik wieder verbunden.

Dienstagmittag rechnet PrimaCom mit einer vollständigen Reparatur des Netzes. Eine Notversorgung mit anderen Kabelsträngen sei leider nicht möglich gewesen, so die Experten vor Ort.

kabelschacht

Foto: ©Verbindungsstück

Die Kabelenden werden wieder verbunden
Das neue Kabel wird durchgezogen

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top