Eisenach Online

Werbung

Kandidaten für die Schöffen- und Jugendschöffenwahl gesucht

Für die Schöffen und Jugendschöffen geht nach vier Jahren ehrenamtlicher Arbeit im Dezember 2008 die Amtszeit zu Ende. Für die kommende Wahlperiode, die erstmals fünf Jahre dauert, sind Neuwahlen erforderlich.
Auch für die kreisfreie Stadt Eisenach werden deshalb Bewerberinnen und Bewerber als Schöffen am Amts- und Landgericht sowie Jugendschöffen gesucht. Zur Aufnahme in die Vorschlagsliste für das Schöffenamt können sich Eisenacher Bürgerinnen und Bürger vorschlagen lassen, zum Beispiel von Vereinen oder Einzelpersonen. Sie können sich auch selbst bewerben.
Entsprechende Anträge liegen aus bei der Stelle für Schieds- und Schöffen-Angelegenheiten, Bodo Lindenlaub, Markt 2, Zimmer 117. Für Jugendschöffen gibt es die Anträge auch beim Jugendamt im Gebäude Markt 22, 1. Etage, Zimmer 40, Egbert Volk. An beiden Stellen können auch Vorschläge abgegeben werden. Die Vorschläge sollten spätestens bis 11. April gemacht und bei der Stadtverwaltung eingereicht werden.

Die Voraussetzungen: Bewerberinnen und Bewerber müssen seit mindestens einem Jahr ihren Wohnsitz in der Stadt Eisenach haben und am 1. Januar 2009 mindestens 25 Jahre, höchstens aber 69 Jahre alt sein. Außerdem müssen sie Deutsche sein. Nicht kandidieren können Personen, die zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurden, gegen die ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat läuft, das mit dem Entzug der Ehrenrechte enden kann, Religionsdiener und solche, die hauptamtlich in der Justiz tätig sind wie Richter, Bewährungshelfer und Polizeibeamte.

Schöffen und Jugendschöffen der laufenden Amtsperiode können sich wieder zur Wahl aufstellen lassen, wenn sie noch keine acht Jahre amtiert haben. Die Aufnahme in die Vorschlagsliste für die Schöffen und Jugendschöffen muss vom Stadtrat (für Schöffen) oder vom Jugendhilfeausschuss (für Jugendschöffen) beschlossen werden.

Nähere Auskünfte gibt es in der Bürgerberatung, Markt 2, 1. Etage, Zimmer 117 oder über Telefon 670-250.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top