Eisenach Online

Werbung

Kein öffentlicher Weg

In jüngster Zeit häufen sich Beschwerden von Wanderern im Naturschutzgebiet «Wartburg-Hohe Sonne» über massiven Fahrzeugverkehr zur Gaststätte Sängerwiese.
Dabei würden durch unangepasste Geschwindigkeit Personen, hier vor allem Kinder, gefährdet.
Das Forstamt sieht sich dadurch veranlasst, noch einmal darauf hinzuweisen, dass die Zuwegung zur Waldgaststätte Sängerwiese keine öffentliche Straße ist und die unberechtigte Durchfahrt mit einem Verwarnungsgeld geahndet wird. Hier besteht Einvernehmen mit dem Betreiber.
Selbstverständlich besteht für dort arbeitendes Personal oder Zulieferer ein Zufahrtsrecht. Gäste sollten allerdings dorthin wandern oder sich bei Bedarf durch einen Shuttle-Service, den die Gaststätte anbietet, abholen lassen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top