Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Kinderkulturnacht: Helena Schwebel malte den schönsten Igel

Und wieder hat ein Mädchen den Logo-Malwettbewerb zur Kinderkulturnacht gewonnen: Helena Schwebel malte den schönsten Igel in dem Wettbewerb, den die Kinderbeauftragte Annette Backhaus zu der 5. Kinder-Kulturnacht ausgeschrieben hatte. Der Igel von Helena soll als Leitmotiv durch die Nacht des 20. Juni führen, wenn es in der ganzen Stadt Kultur-Angebote für Kinder gibt.

Der Wettbewerb wurde im Februar ausgeschrieben. Wieder hat sich im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der eingereichten Bilder erhöht – mehr als 500 gemalte Igel sind bei der Kinderbeauftragten eingereicht worden. Vergangene Woche tagte dann die Jury, die die schönsten Bilder auswählte.
Zu ihr gehörten die Bürgermeisterin Ute Lieske, die Kunsterzieher Susanne Peise und Enrico Wolfram, Kerstin Liening vom Nationalpark Hainich, Annette Backhaus und die „Igelfachfrau“ Ingrid Röschke, die sich unter anderem um kranke Igel kümmert.
Am Ende entschieden sich die Jurymitglieder für das Bild von Helena Schwebel aus Marksuhl.
Ihr stachliger Geselle mit den aufmerksamen, großen Augen und dem gut gelaunten Gesichtsausdruck wird nun als Symbol für die Kinderkulturnacht dienen. Er wird überall zu finden sein – im Programmheft und als Erkennungszeichen an den Einrichtungen, die in dieser Nacht geöffnet sind.

Zehn weitere Igelbilder, die in die engere Auswahl kamen, werden ebenfalls im Programmheft zu finden sein. Gemalt wurden sie von Anna Sophia Bleckmann, Louisa Anij Jobst, Emiliy-Julie Betke, Julia Dietz, Anna-Katharina Heß, Tilo Schmidt-Werthern, Eliza Breitenstein, Sophia Theimer, Sandra Noth und Sandra Kroner.

Alle eingereichten Kunstwerke werden während der Kinderkulturnacht wieder im Speiseraum der Georgenschule (3. Grundschule) auf der Esplanade zu besichtigen sein.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top