Eisenach Online

Werbung

Kita “Zwergenland” in Hötzelsroda bekommt neue Fluchttreppe

An das Gebäude der Kindertagesstätte “Zwergenland” im Ortsteil Hötzelsroda muss sehr kurzfristig ein zweiter baulicher Rettungsweg angebaut werden. Dies wurde vor einigen Tagen bei einer außerplanmäßigen Begehung der Kindereinrichtung festgestellt.

Vorgesehen ist, eine Außentreppe aus Stahl an der Giebelseite des Gebäudes anzubauen, so dass die Kinder und Erzieherinnen im Notfall über diesen zweiten Fluchtweg vom Dachgeschoss aus das Haus schnell verlassen können. Nach ersten Vorinformationen wird mit Kosten in Höhe von rund 70.000 Euro gerechnet. Oberbürgermeisterin Katja Wolf hat aufgrund der Dringlichkeit dieser Maßnahme von ihrem Eilentscheidungsrecht Gebrauch gemacht. “Die Sicherheit der Kinder hat oberste Priorität. Hier musste sofort entschieden werden”, betonte sie. Der Haupt- und Finanzausschuss wurde informiert.

Die städtische Hochbauabteilung hat sofort den Auftrag für diesen Fluchttreppenturm vorbereitet. Die Auftragserteilung ist für Anfang nächster Woche vorgesehen. Ziel ist, dass die Fluchttreppe bis zum 10. April aufgebaut ist.

Die Fluchttreppe besteht aus einer verzinkten Stahlkonstruktion, wird etwa 8,30 Meter hoch sein. Die an den künftigen Ausgängen vorhandenen Fenster werden ausgebaut, die Maueröffnungen vergrößert und neue Sicherheitstüren zur Fluchttreppe eingebaut. Anschließend sind die Zugänge zur Treppe anzugleichen, bevor die Maler und Fußbodenleger die Innenräume wieder herrichten.

Lisa H. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top