Eisenach Online

Werbung

Kreistag unterstützt Kampf der Nexans-Beschäftigten

Bad Salzungen. Einhellig hat sich der Kreistag in seiner ersten Sitzung nach der Kommunalwahl am Mittwoch für den Erhalt des traditionsreichen Kabelwerkes in Vacha ausgesprochen.
Schon seit Monaten kämpft die Belegschaft zusammen mit ihrem Betriebsrat gegen das drohende Aus von «Nexans» Vacha. Damit würden 180 Mitarbeiter auf der Straße stehen. Auch 120 Arbeitsplätze in Zulieferbetrieben wären betroffen. «Der Kreistag des Wartburgkreises steht hinter allen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in unserem Landkreis, die im Moment um ihre Arbeitsplätze bangen müssen», sagte Landrat Krebs zuvor. Denn jeder Arbeitsplatz in unserem Landkreis sei unverzichtbar.
«Die Region und die Menschen, die hier wohnen, brauchen Nexans, ebenso wie alle anderen hier angesiedelten Unternehmen. Zusammen bilden sie das unentbehrliche, wirtschaftliche Rückgrat unseres Landkreises», heißt es in der Resolution, die von den Kreistagsmitgliedern unterzeichnet wurde.
In dem Schreiben mahnen die Unterzeichner zur Umsicht bei der endgültigen Entscheidungsfindung, wenn es um die Bewertung des ausgearbeiteten Grobkonzeptes und dem daraus abgeleiteten Business Plan zur Standortsicherung des Kabelwerkes für die nächsten drei Jahre geht. Dies gelte sowohl für die Geschäftsführung der Nexans Deutschland GmbH, wie auch für das Thüringer Wirtschaftsministerium.
Zum Abschluss wird die Geschäftsführung des Unternehmens, der Nexans Deutschland GmbH, an ihre Zusage gemahnt, ihre soziale Verantwortung für jeden einzelnen Mitarbeiter von Nexans in Vacha wahrzunehmen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top