Eisenach Online

Werbung

Landrat: «Wir brauchen Handlungsfähigkeit ab 1. Januar 2008»

Vor allem im Hinblick auf die zu erwartende Kommunalisierung staatlicher Aufgaben im Bereich des Umwelt- und des Versorgungsamtes hofft der Landrat des Wartburgkreises, Reinhard Krebs, darauf, dass der Kreishaushalt für das Jahr 2008 in der Kreistagssitzung am 19. Dezember 2007 verabschiedet wird. «Für die personellen Erweiterungen, die anstehen müssen, um die neuen Herausforderungen auf diesem Gebiet zu schultern, ist zum Beispiel ein durchfinanzierter Stellenplan notwendig», so Landrat Reinhard Krebs.
«Im voran gegangenen Jahr hat das Land Thüringen allein rund 2,6 Millionen Euro Investitionspauschale an uns ausgezahlt. Jetzt sind es nur noch eine Million Euro, die wir als sogenannte «Schlüsselzuweisung» zugeteilt bekommen. Die fehlenden 1,6 Millionen Euro müssen wir aus eigenen Rücklagen kompensieren», beschreibt der Landrat die Ausmaße der finanziellen Veränderungen. Damit sich der Wartburgkreis dennoch ab 1. Januar den neuen Aufgaben im vollem Umfang stellen könne, hätten die Mitarbeiter in den zuständigen Ämtern im Landratsamt mit Hochdruck am neuen Haushaltsentwurf gearbeitet», so Krebs. Das Land hatte auf Grund des veränderten Kommunalen Finanzausgleichs erst relativ spät die notwendigen Daten geliefert.
«Ich bin dennoch zuversichtlich, dass sich all unsere Kreistagsmitglieder ihrer großen Verantwortung im Bezug auf die finanzielle Handlungsfähigkeit unseres Kreises auch im nächsten Jahr bewusst sind und deshalb den Kreishaushalt 2008 verabschieden werden,» so Landrat Reinhard Krebs. «Denn nur so können wir die von uns geplanten neuen Investitionen auch tatsächlich angehen.»

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top