Eisenach Online

Werbung

Landrat zur Zukunft des Eisenacher St. Georg Klinikums

Bedauerlicherweise habe ich erst aus der Presse von der öffentlichen Informationsveranstaltung zur Zukunft des Eisenacher St. Georg Klinikums (GKE) am Montag Abend im Hause eines Mitgesellschafters, in der Diakonissenhausstiftung, erfahren. Zeitgleich tagt Montag der Kreisausschuss unter anderem zum Klinikum Eisenach, daher ist mir die Teilnahme leider nicht möglich.

Natürlich habe ich größtes Verständnis dafür, dass die betroffenen Bürger ebenso wie alle Klinik-Mitarbeiter die positive Entwicklung des Krankenhauses sehr bewegt. Erst vor wenigen Tagen habe ich mit dem Betriebsrat dazu ein vertrauensvolles und konstruktives Gespräch geführt.

Ich kann Ihnen versichern, dass mir nichts so sehr am Herzen liegt, wie die optimale Gesundheits-Versorgung der Bürgerinnen und Bürger der Wartburgregion ebenso natürlich wie die Sicherung der Arbeitsplätze am St. Georg Klinikum Eisenach. Der Wartburgkreis hat unbedingtes Interesse an der auch in Zukunft optimalen Entwicklung des Eisenacher Klinikums. Für eine vertrauensvolle Entwicklung der Vertragsgestaltung zwischen dem St. Georg Klinikum und dem Universitätsklinikum Jena können jedoch öffentliche Meinungsäußerungen von Mitgliedern des Aufsichtsrates nicht dienlich sein. Der Wartburgkreis wird alles dafür tun, eine dementsprechend positive Lösung in der Vertragsverhandlung herbeizuführen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top