Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Christina Heinz / Landratsamt Wartburgkreis

Beschreibung:
Bildquelle: © Christina Heinz / Landratsamt Wartburgkreis

Landratsamt hat guten Ruf als Ausbildungsbetrieb

Elf neue Auszubildende konnte Landrat Reinhard Krebs in der Kreisverwaltung willkommen heißen. Sie beginnen aktuell eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder eine Laufbahnausbildung im  mittleren und gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst bzw. zum Aufstiegsbeamten.

Auch vier Fachoberschüler werden mit Beginn des neuen Schuljahres im Rahmen ihrer schulischen Ausbildung ein einjähriges Praktikum in der Kreisverwaltung absolvieren. Mit derzeit insgesamt 30 Auszubildenden ist das Landratsamt Wartburgkreis für die Zukunft gut gerüstet und die aktuell schon für das Jahr 2017 vorliegenden zahlreichen Bewerbungen zeugen davon, dass die Kreisverwaltung nach wie vor ein beliebter Ausbildungsbetrieb bei jungen Menschen ist.

Rund 100 – 160 Bewerbungen gehen pro Jahr für Ausbildungsplätze bei uns ein, weiß Christina Heinz, Ausbildungsleiterin des Landratsamtes. Wir können uns diesbezüglich zwar nicht mit großen Stadtverwaltungen vergleichen, aber wir haben dafür immer gute bis sehr gute Bewerber, was sich auch daran zeigt, dass wir seit 2006 von allen Ausbildungsbehörden in Thüringen acht Auszubildende und Anwärter haben, die als Klassenbeste oder Jahrgangsbeste ihre Ausbildungen absolviert haben.

Dies sei zum einen Verdienst der Mitarbeiter des Landratsamtes, die als Ausbilder hervorragende Arbeit leisten und zum anderen der hohen Motivation der Auszubildenden zu verdanken, die wissen, dass die Kreisverwaltung in hohen Maße daran interessiert ist, den Azubis eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu ermöglichen. So konnten sich im Juli auch die beiden frischgebackenen Verwaltungsfachangestellten Sandrina Bittorf und Rebecca Scholz aufgrund ihrer guten Leistungen über eine Festanstellung in der Kreisverwaltung freuen.

Ausgeschrieben wird bundesweit und obwohl auch Bewerbungen aus dem ganzen Bundesgebiet eingehen,  sind es überwiegend Jugendliche aus dem Wartburgkreis, die das anspruchsvolle dreistufige Auswahlverfahren (Zeugnisnoten, Eignungstest, Vorstellungsgespräch) „meistern“ und in ihrer Heimat einen Ausbildungsplatz bekommen. Von den über 200 Auszubildenden und Anwärtern, die seit 1994 im Landratsamt gelernt haben, sind fast 90 Prozent noch heute dort tätig. Noch bis zum 8. Oktober können sich künftige Azubis für das Jahr 2017 bewerben.  Infos dazu gibt es unter www.wartburgkreis.de/stellenauschreibungen.

Foto von links: Personalratsvorsitzende Jutta Kulczynski, Hannes Rußwurm, Sachgebietsleiter Frank Schubert, Anne Dietzel, Landrat Reinhard Krebs, Michelle Fritsche, Amtsleiter Enrico Demksi, Sina Römhild, Carsten Kranz, Kevin Grob, Sandrina Bittorf, Julian Andres, Shannon Iffarth, Rebecca Scholz, Sally Döll, Elisa Wacke, Denise Schober, May-Li Langer, Marie-Christin Rausch, Cathleen Vollmer.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top