Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: CDU-WAK

Beschreibung:
Bildquelle: CDU-WAK

Mario Henning: «Kraftvoll für die kommunale Familie arbeiten»

Am Samstag (30.04.2011) trafen sich die Mitglieder der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU (KPV) im Wartburgkreis und in Eisenach zur «ZukunftsWERKSTATT Wartburgregion» und zur Wahl des Kreisvorstands in Tiefenort.

Der scheidende Vorsitzende Manfred Heidrich (Ortsteilbürgermeister in Sünna) betonte in seinem Rechenschaftsbericht, dass die kommunale Familie im Landkreis weiter zu fachlichen und organisatorischen Fragen Stellung beziehen muss. Die kommunalen Probleme der zentralen Orte und des ländlichen Raumes können nur gemeinsam gelöst werden.

Auf Vorschlag des Vorstandes wurde im Anschluss Mario Henning (CDU), Bürgermeister der Stadt Ruhla, einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Mario Henning ist als kommunaler Wahlbeamter und Mitglied im Kreistag des Wartburgkreises sowie als stellvertretender Vorsitzender der CDU Wartburgkreis bestens mit der Region vertraut.

«Stark vor Ort – so lautet der gemeinsame Anspruch in der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU. Unsere kommunalen Mandatsträger im Wartburgkreis und in der Stadt Eisenach kennen die Probleme und Sorgen der Menschen vor Ort. Ich verstehe daher die KPV in der Wartburgregion als Dienstleister für unsere Mandatsträger. In Zukunft wollen wir unsere Multiplikatorenarbeit und die Zusammenarbeit mit den CDU-Ortsverbänden weiter intensivieren. Auch die Verzahnung und die Kommunikation zwischen den politischen Ebenen sollen noch besser werden. Gerade im Vorfeld von weitreichenden Entscheidungen sollte auch die fachliche Kompetenz an der Basis zu Rate gezogen werden, um ausgewogene Konzepte auf den Weg zu bringen. Wichtige Handlungsfelder werden die Schulung unserer Mandatsträger und das Angebot von kommunalpolitischen Veranstaltungen sein. Die KPV wird kraftvoll für die kommunale Familie arbeiten», verspricht der frisch gewählte KPV-Kreisvorsitzende Mario Henning.
Als stellvertretender Vorsitzender wurden Gerald Kocian (Eisenach), als Schriftführer Jörg Schiemann (Eisenach) und als Beisitzer Martina Klüber-Wiebelitz (Schleid), Manfred Heidrich (Sünna), Ingo Jary (Wutha-Farnroda), Uwe Müller (Lauchröden), Gerhard Schneider (Eisenach), Karsten Seelig (Gehaus), Erik Thürmer (Barchfeld) und Erhardt Zuhr (Bad Salzungen) gewählt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top