Eisenach Online

Werbung

Mehrzweckhalle Treffurt hat bald Solaranlage auf dem Dach

Die Firma «BWK Markus Gensler KG» darf auf dem Dach der «Normannsteinhalle» in Treffurt eine Photovoltaik-Anlage errichten. Landrat Reinhard Krebs hat bereits den Mietvertrag unterzeichnet.
Bis zum Sommer soll die Anlage installiert sein. Das Unternehmen aus Poppenhausen in der Rhön hatte den Zuschlag bekommen, nachdem im Oktober 2007 die Dachfläche in Treffurt wie auch das Dach des Staatlichen Gymnasiums in Bad Salzungen durch den Wartburgkreis für eine solche Anlage ausgeschrieben worden war.
Der Landkreis will damit die Nutzung alternativer Energien befördern helfen.
Der jährliche Ertrag aus der Treffurter Solaranlage soll bei rund 48000 Kilowattstunden liegen. Mit dieser Strommenge könnte man etwa 16 Dreipersonenhaushalte ein Jahr lang mit Elektroenergie versorgen. Rechnerisch werden damit geschätzte 28 Tonnen umweltschädliches Kohlendioxyd pro Jahr eingespart.
Die Laufzeit des Mietvertrages beträgt 20 Jahre. Zur optimalen Ausrichtung werden die Photovoltaik-Module auf ein Spezialsystem auf Ständern installiert und nach Süden ausgerichtet. Der erzeugte Strom wird über Wechselrichter in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Die BWK Markus Gensler KG erhält dafür eine gesetzlich festgelegte Einspeisevergütung.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top