Eisenach Online

Werbung

MIT-Stammtisch mit Agentur für Arbeit Gotha

Am Donnerstag, 9. Juli, um 19.30 Uhr trifft sich der Stammtisch der Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung der CDU Thüringen (MIT) im Eisenacher Glockenhof. Als Gastreferentin wird die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Gotha, Beatrice Ströhl, über das Thema «Kurzarbeit in der Region» sprechen. Kreisvorsitzender und CDU-Bundestagsabgeordneter Christian Hirte freut sich auf den Beitrag Ströhls und betont: «Das umfassende Instrument der Kurzarbeit, als Teil der Konjunkturmaßnahmen der Bundesregierung, soll auf den Prüfsstand. Aus Gesprächen mit Unternehmern weiß ich, dass viele diese Maßnahme begrüßt haben und dies auch immer noch tun. Hier hat die Politik beherzt gehandelt. Nun gilt es, eine erste Bilanz zu ziehen, natürlich auch kritisch nachzufragen», so Hirte.
Die seit 1996 an der Spitze der Agentur für Arbeit Gotha stehende Ströhl ist gern bereit, ihre Erfahrungen und Eindrücke mit den Unternehmern zu diskutieren. «Gerade die Stadt Eisenach und der Wartburgkreis sind auf Grund ihrer wirtschaftlichen Struktur besonders von der Krise betroffen. In der Region gibt es neben Opel auch eine breite automobile Zulieferindustrie. Hier haben wir die größte Nachfrage zur Kurzarbeit. Wie viele Unternehmen dies in Anspruch nehmen, welche Auswirkungen die Kurzarbeiterregelung für Unternehmen und Angestellte hat und wie lange dieses Modell noch tragfähig ist und welche Möglichkeiten der Weiterbildung während Kurzarbeit es gibt, möchte ich gern mit den Unternehmern der Region in einer öffentlichen Runde diskutieren», erklärte Ströhl.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind recht herzlich dazu eingeladen. «Auch und gerade die betroffenen Angestellten sind herzlich willkommen. Nur so kann der Dialog in dieser schweren Zeit weiter fortgeführt werden. Ich freue mich auch, dass Landrat Krebs bereits sein Kommen angekündigt hat», so Hirte abschließend.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top