Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Modellstadt Eisenach: Zweiter Workshop zum Fußgängerverkehr

Der Fachverband Fußverkehr in Deutschland FUSS e.V. hat Eisenach Ende 2016 als eine von fünf Modellstädten für ein Projekt ausgesucht. Vor Ort soll von den Experten der Fußgängerverkehr untersucht und ein „Handlungsleitfaden für Fußverkehrsstrategien“ entwickelt werden. Dazu findet am Mittwoch, 8. November, ein zweiter Workshop mit einem Stadtrundgang statt. Der Rundgang ist von 14 bis 16.30 Uhr vorgesehen; Treffpunkt ist 14 Uhr im Foyer der Stadtverwaltung Markt 2.

Eingeladen sind zu diesem Workshop verschiedene Vereine, Verbände und Interessenvereinigungen sowie Fachleute aus der Verwaltung. Bei dem zweiten Workshop geht es darum, dass verschiedene Stellen der Verwaltung und Vertreter von Verbänden ins Gespräch kommen. Bei dem gemeinsamen Stadtrundgang können sie die verschiedenen Standpunkte direkt vor Ort besprechen und auch erste Lösungsvorschläge für Problemstellen diskutieren. Vom Fachverband Fußverkehr Deutschland FUSS e.V. haben der 1. Bundesvorsitzende Arndt Schwab (Koblenz) sowie Patrick Riskowsky (Berlin) und Viktoria Wesslowski (Hamburg) ihr Kommen zugesagt.

Schirmherrin des Projektes, von dem alle zu Fuß Gehenden profitieren sollen, ist Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Ein erster Workshop hatte Ende April einer Bestandsaufnahme gedient. Bereits im Januar dieses Jahres gab es ein Auftakttreffen zwischen der Verwaltung und den Projektverantwortlichen vom Verein FUSS e. V., bei dem eine Vielzahl wichtiger Themen zum Zu-Fuß-gehen in Eisenach besprochen, Anregungen ausgetauscht und das weitere Vorgehen abgestimmt wurden. Die Ergebnisse des ersten Workshops sind im Internet unter http://www.fussverkehrsstrategie.de/9-staedte/31-eisenach.html zu finden.

Am Ende des bundesweiten Projektes soll ein Leitfaden erstellt werden. Der Leitfaden soll Kommunen dabei helfen, die Rahmenbedingungen für den Fußgängerverkehr bei der Verkehrsplanung bewusster zu berücksichtigen und neue Erkenntnisse darin einfließen zu lassen. Das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit unterstützen das Angebot bis Ende März 2018.

Ausführliche Informationen gibt es im Internet unter: www.fussverkehrsstrategie.de

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top