Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Landratsamt

Beschreibung:
Bildquelle: Landratsamt

Musikschüler aus dem Wartburgkreis musizieren in Litauen

Mit mehreren Vereinbarungen zur Zukunft der Partnerschaft zwischen dem litauischen Landkreis Kelme und dem Wartburgkreis endete der jüngste Besuch der litauischen Gäste im Landkreis. Auf Einladung von Landrat Reinhard Krebs weilte die 35-köpfige Delegation unter Leitung des Kelmer Vize-Landrates Romas Atkocaitis drei Tage im Wartburgkreis. Ebenfalls mitgereist war einer der Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung von Litauen, Antanas Racas. Unter anderem stand eine Fahrt zur Mahn-, Gedenk- und Begegnungsstätte «Point alpha» auf dem Programm der Gäste aus dem Baltikum. Ein Höhepunkt war auch der Auftritt junger Kelmer Musiker zum diesjährigen Sommerfest der Musikschule Wartburgkreis.

An der Gesprächsrunde zum Abschluss der Visite waren neben den politischen Vertretern aus Kelme auch Stefan Fricke, Leiter des Regionalen Servicecenters der IHK in der Wartburgregion, sowie Matthias Kehr, Fraktionschef der SPD im Kreistag, ebenso wie Ralf Tonndorf für die Fraktion der Linken und Kurt Senf für die Freien Wähler der Einladung von Landrat Reinhard Krebs gefolgt.

Jürgen Klinger, der Leiter der Musikschule Wartburgkreis nahm ebenfalls an dem Gespräch teil. Landrat Reinhard Krebs erinnerte zur Begrüßung der Gäste an die vielen Veranstaltungen und Kontakte, die die nunmehr schon fünf jährige Partnerschaft zwischen dem Wartburgkreis und dem Landkreis Kelme mit Leben erfüllen.
Zuletzt war Ende April eine Delegation des Wartburgkreises unter Leitung von Landrat Reinhard Krebs zum «Fest der Deutschen Sprache» nach Kelme gereist. «Vor allem für junge Menschen wollen wir damit noch mehr Gelegenheiten schaffen, sich kennen zulernen und neue internationale Eindrücke zu sammeln.»
Bei der Gesprächsrunde auf dem Frankenstein wurde verabredet, dass Schüler der Musikschule des Wartburgkreises zum 20. Jahrestag der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung Litauens in Kelme mitwirken werden. Ebenso gestalten junge Musiker der Musikschule Kelme das Festprogramm zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit, am 3. Oktober 2010, mit. Außerdem wurde eine Möglichkeit vereinbart, einem litauischen Dolmetscher einen Praktika-Aufenthalt im Wartburgkreis zu ermöglichen. Der Leiter des Regionalen Servicecenters der IHK in der Wartburgregion, Stefan Fricke, hat zudem zugesagt, dass sich die IHK der Wartburgregion an den nächsten «Kelmer Unternehmertagen» beteiligen werde.
Das Kelmer Kreistagsmitglied Antanas Racas versprach unterdessen, dass er sich in einem Gespräch mit dem Kelmer Bischof dafür einsetzen wolle, dass im mehrheitlich katholisch geprägten Litauen verstärkt für spirituelle Reisen zu den Wirkungsorten der Heiligen Elisabeth in der Wartburgregion geworben werden soll.

Gäste aus Litauen im Wartburgkreis

Foto: ©Landratsamt

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top