Eisenach Online

Werbung
Übergabe des neuen Fahrzeuges: OB Katja Wolf an Wehrführer Marco Rudolph (oben: Jens Claus, Amtsleiter Amt für Brand- und Katastrophenschutz) | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung: Übergabe des neuen Fahrzeuges: OB Katja Wolf an Wehrführer Marco Rudolph (oben: Jens Claus, Amtsleiter Amt für Brand- und Katastrophenschutz)
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Neues Tanklöschfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte übergeben

Ein neues Tanklöschfahrzeug (TLF 3000) übergab heute Oberbürgermeisterin Katja Wolf auf der Feuerwache offiziell an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Eisenach Mitte. Das Fahrzeug ersetzt ein altes Tanklöschfahrzeug 16/24 aus dem Jahr 1993, welches jetzt stillgelegt wird.

Damit ist die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte auch für größere Einsätze gerüstet und kann die Berufsfeuerwehr ergänzen. Für die Kameradinnen und Kameraden bedeutet dies zugleich viel Verantwortung, sagte die Oberbürgermeisterin zur Übergabe.

Bei dem neuen Fahrzeug handelt es sich um ein MAN Fahrgestell TGM 13.290 mit Allradantrieb. Sein zulässiges Gesamtgewicht beträgt 14.000 kg. Zur Besatzung des Fahrzeuges gehören drei Einsatzkräfte. Es verfügt über einen eingebauten Wassertank mit 3.000 Liter Fassungsvermögen sowie einen Schaumtank mit 200 Litern. Die eingebaute Pumpe hat eine Mindestleistung von 2000 Litern pro Minute. Ausgestattet mit einem Wasserwerfer auf dem Dach ist dieses Fahrzeug speziell für die Waldbrandbekämpfung vorgesehen. Aber natürlich kommt dieses Fahrzeug auch bei anderen Bränden zum Einsatz.

Die FF Eisenach-Mitte ist mit zwei Löschfahrzeugen, einem Rüstwagen und dem neuen Tanklöschfahrzeug ausgestattet. Mit rund 30 Mitgliedern und 50 Einsätzen im Jahr ist sie die wichtigste Freiwillige Feuerwehr der Stadt Eisenach. Um die Technik zu beherrschen, müssen die Kameradinnen und Kameraden viel freie Zeit in die Ausbildung investieren.

Das neue Tanklöschfahrzeug kostete rund 238.000 Euro. Der Freistaat Thüringen förderte die Anschaffung mit einer Zuwendung von 63.000 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top