Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Stadt Eisenach

Oberbürgermeisterin besuchte Unternehmer im ehemaligen Bürgerhaus

Oberbürgermeisterin Katja Wolf besuchte gestern (21. Mai) den Eigentümer des ehemaligen Bürgerhauses, den Unternehmer Chien Yung Cheock. Er ist zudem Gesellschafter der IMMAX GmbH & Immobilien Co. KG.

Im Mittelpunkt des konstruktiven Gespräches standen vor allem der Umbau des ehemaligen Bürgerhauses sowie die künftigen Nutzungen des Gebäudes. Der chinesische Unternehmer ist als Privatperson Eigentümer der Immobilie sowie des Grundstückes, auf dem sich das ehemalige Bürgerhaus in der Ernst-Thälmann-Straße befindet. Er beabsichtigt nach dem kostenintensiven Umbau des Objektes eine Gaststätte mit einem mongolischen Grill für 250 Personen zu eröffnen und selbst zu betreiben.

Der Saal des ehemaligen Bürgerhauses wurde baulich von der Gaststätte getrennt und kann somit künftig durch einen externen Betreiber bewirtschaftet werden. Damit wird eine Hauptforderung der Stadt Eisenach bei der Veräußerung des Bürgerhauses erfüllt. “Der Erhalt und die Renovierung des Saales für Veranstaltungen und Versammlungen für bis zu 300 Personen hat für die Stadt eine enorme Bedeutung. Ich bin sehr froh und dankbar dafür, mit Herr Chien Yung Cheock einen neuen und sehr verantwortungsvollen Eigentümer gefunden zu haben, der sich dieser Aufgabe mit ganzer Hingabe gewidmet hat”, sagt die Oberbürgermeisterin.

Die im Obergeschoss befindlichen gewerblichen Räume sind alle vermietet. Zudem besteht eine wachsende Nachfrage nach Räumen für Familienfeiern. Diesen Bedarf möchte Chien Yung Cheock gerne künftig ebenso abdecken.

Bereits fertig ist die Außentreppe, über die nunmehr die gewerblichen Bereiche im Obergeschoss erschlossen sind. Jeder Bürobereich verfügt über eine eigene Toilette sowie eine Miniküche. Der neue Treppenaufgang befindet sich westlich am Gebäude und wurde mit Holz verkleidet. Zudem wurde eine gebäudeeigene Heizungsanlage eingebaut. Die Fertigstellung und Eröffnung des gesamten Areals ist für August 2015 vorgesehen.

“Es ist großartig, dass sich mit dem Umbau des ehemaligen Bürgerhauses die Bedingungen, insbesondere auch für die mir sehr am Herzen liegenden Vereine und Verbände, deutlich verbessert haben. Und es wird mit dem mongolischen Restaurant in Eisenach ein neues attraktives Angebot geben“, freut sich Katja Wolf und dankt dem Unternehmer für sein Engagement.

Im Rahmen der Wirtschaftsförderung möchte Chien Yung Cheock auch helfen, Kontakte zu anderen chinesischen Unternehmen zuknüpfen. Der 46-jährige Chinese lebt mit seiner Familie schon seit mehreren Jahrzehnten in Deutschland. Seine beiden Söhne sind hier geboren. Der gelernte Koch betrieb zunächst Restaurants in Hessen. Seit 1994 ist er in Erfurt, Mühlhausen, Gera und Halle mit verschiedenen Chinarestaurants unter dem Namen “Pavillon” unternehmerisch tätig. Zu seinen besonderen Angeboten gehört an diesen Standorten auch der mongolische Grill.

Lisa H. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Städter

    Frau Wolf brüstet sich mit der EIgeninitiative privater Unternehmen. Verbesserungen für Vereine und Verbände, die „ihr sehr am Herzen liegen“? Mag ja sein, sie hat dafür aber keinen Finger für krumm gemacht. Kommunistische Propaganda der übelsten Sorte.

  • Augmentator

    Welche Vereine oder Verbände liegen Frau Wolf am Herzen? Würde mich interessieren. Ich habe da sicher eine Wissenslücke.

Top