Eisenach Online

Werbung

„Ökologisch und fair leben“ – Marburg fördert Projekte in Eisenach

Mit bis zu 920 € fördert die Initiative Solidarische Welt e.V. aus Marburg Bildungsprojekte von Eisenacher Gruppierungen zu den Themen „Fairer Handel“ und/oder „Nachhaltiger Konsum“.

Im vergangenen Jahr wurde Marburg mit dem Titel „Hauptstadt des Fairen Handels“ ausgezeichnet.

Erklärtes Anliegen des Marburger Magistrates und der Initiative Solidarische Welt e.V. ist es, das Preisgeld auch in der Partnerstadt Eisenach zur Förderung eines ökologischen und fairen Lebensstils einzusetzen.

Dies geschieht nun u.a. in Form dieser Projektförderung.

Gruppierungen wie Vereine, Aktionsgruppen oder Schüler/innengruppen können sich bis zum 20.06.10 um die Förderung bewerben.

Nähere Informationen gibt es unter fairleben@marburger-weltladen.de

Unterstützung erhält Eisenach auch bei einem anderen Projekt: der Fairen Kaffeetafel.

Hierbei geht es darum, möglichst viele Gaststätten und Geschäfte dafür zu gewinnen, mindestens eine ökologisch produzierte und fair gehandelte Kaffeesorte in ihr Sortiment aufzunehmen.

Die Eisenacher Stadtverwaltung hat bereits die Bereitschaft zur Teilnahme an dieser Aktion abgefragt mit dem Resultat, dass schon mehrere positive Rückmeldungen vorliegen.

Der Eine Welt Verein Eisenach e.V. klärt nun mit allen Interessenten die noch bestehenden Detailfragen.

Als Ergebnis wird ein Informationsflyer zur Aktion gedruckt, in welchem alle teilnehmenden Eisenacher Anbieter mit ihrem Logo aufgenommen werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top