Eisenach Online

Werbung

Parkgebührenregelung ab 2009 für Eisenach

Die Parkgebühren in der Stadt Eisenach werden ab 1. Januar 2009 angepasst – und zwar wird das Parken in der Innenstadt 10 Cent je Stunde mehr kosten. Es wird aber keine generelle Ausweitung der Parkzeiten auf bis18 Uhr an den Wochentage bzw. auf die Samstage geben. „Mit dem Verzicht auf die zeitliche Ausweitung der Parkgebühren setzt die Stadt Eisenach auch ein Zeichen zur weiteren Belebung der Innenstadt“, sagt Oberbürgermeister Matthias Doht. „In der derzeit schwierigen wirtschaftlichen Situation wollen wir für die Gewerbetreibenden der Innenstadt keine weitere Hürde, vor allem beim Samstagseinkauf, aufbauen.“
Die letzte Anpassung der Parkgebühren erfolgte im Jahr 2003, so dass die jetzige Erhöhung unumgänglich ist, um wenigstens teilweise die in den letzten fünf Jahren deutlich gestiegenen Bewirtschaftungskosten zu decken.

Gleiche Parkgebühren für Straße und Parkhaus
Neu ist auch, dass es künftig generell in Eisenach nur noch eine einheitliche Parkzone geben wird. Überall sind dann pro angefangene halbe Stunde 50 Cent zu zahlen – wie bereits derzeit schon im Parkhaus „Uferstraße“. Im Innenstadtbereich wird weiterhin eine maximal zweistündige Höchstparkdauer gelten.
Eingeführt wird außerdem, dass auch für das Parken im Mariental künftig – wie bislang in der Karl-Marx-Straße – auch Tagestickets zum Preis von drei Euro gekauft werden können. Der Verkauf von Wochen- oder Monatstickets (neue Gebühr 10 Euro bzw. 25 Euro) für die Karl-Marx-Straße erfolgt künftig nur noch im Bürgerbüro am Markt 22.
Im Parkhaus Uferstraße erhöht sich der Preis einer Tageskarte um lediglich 30 Cent; für die Besitzer von Monatskarten ergibt sich eine Mehrbelastung von maximal 13 Cent pro Tag.

Busse müssen mehr zahlen
Für Reisebusse, die vor allem auf dem Frauenplan am Wochenende in großer Zahl parken, gilt ab Januar eine höhere Gebühr von 2,50 Euro je halbe Stunde. Erfreulich vor allem für Eisenacher Gäste ist, dass im Gegensatz zu vielen anderen Touristenstädten das Parken am Wochenende bis auf die Parkplätze Mariental und Frauenplan kostenlos bleibt – auf letzterem müssen sonntags nur die Reisebusse bezahlen.

Die Umstellung der Parkscheinautomaten wird aus technischen Gründen in den ersten Januarwochen erfolgen, bis zur Umstellung bleibt immer der auf dem Automaten aufgedruckte Tarif gültig.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top