Eisenach Online

Werbung

Foto: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Pflanzen der Frühlingsblumen noch im März geplant

Das Pflanzen der Frühlingsblumen auf den öffentlichen Grünflächen in Eisenach ist für die letzte Märzdekade geplant. Je nach Witterung werden voraussichtlich ab dem 20. März die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Grünflächenabteilung im städtischen Amt für Tiefbau und Grünflächen die Anlagen und Schalen bepflanzen.

Dafür sind rund 12.500 Blumen in verschiedenen Farben vorgesehen – darunter Stiefmütterchen (Viola Hybriden), Hornveilchen (Viola cornuta), Tausendschön (Bellis perennis) und Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica).

Wie bereits im vorigen Jahr werden der denkmalgeschützte Kartausgarten, die Fläche vor dem Bachdenkmal sowie die Schalen und Kübel im Stadtzentrum, vor der Wandelhalle, am Prinzenteich, am Frauenplan und am Schwarzen Brunnen neu bepflanzen. Anlässlich des Bachgeburtstages am 21. März wird je nach Wetterlage die Anlage am Denkmal bepflanzt oder eine Blumenschale aufgestellt.

Um in den Grünanlagen der Stadt farbliche Akzente zu schaffen, sorgten die Gärtner zudem bereits im Herbst vor und steckten in den Anlagen am Karlsplatz sowie an der Wartburgallee, der Julius-Lippold-Straße, der August Rudloff-Straße und der Langensalzaer Straße rund 28.000 Zwiebeln von Frühblühern wie Tulpen, Narzissen, Krokusse und Traubenhyazinthen in die Erde. Sind später die Zwiebelgewächse abgeblüht, setzen die ebenfalls im Herbst gesäten Mischungen von Wildblumen den Blütenflor fort.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top