Eisenach Online

Werbung

Platzgebühren für den Markt?

Der Gewerbeverein Eisenach erhielt Anfang dieser Woche durch die Stadt eine Mitteilung, dass ab sofort für die Nutzung des Eisenacher Marktplatzes pro Tag 500 Euro an die Stadtverwaltung zu zahlen sind!
Ein Beschluss für die kostenlose Bereitstellung kommunaler Flächen für den Gewerbeverein aus dem Jahr 1992 wurde fristlos und ohne Vorankündigung aufgehoben.

Diese Vorgehensweise stößt beim Gewerbeverein auf Unverständnis. Kann das der Weg sein, ein attraktiveres und abwechslungsreiches Innenstadt- und Marktleben zu schaffen?

Die Organisation von Einkaufsnächten, verkaufsoffenen Sonntagen und die damit verbundenen Aktionen und Veranstaltungen in der Innenstadt erfolgen auf Initiative und Verantwortung des Eisenacher Gewerbevereins und seiner Mitglieder. Wenn die Leitung der Stadtverwaltung die Vereinsarbeit ideell und materiell unterstützen würde, könnte mehr für die Stadt an Positivem geleistet werden. Doch die in mehreren Gesprächen zwischen dem Vorsitzenden des Gewebevereins, Jörg Ruffert und dem OB Matthias Doht zugesicherte Unterstützung war bisher heiße Luft. «Nun wird auch noch für die Marktplatznutzung der finanzielle Riegel vorgeschoben und wir werden unsere Aktivitäten im Sinne der Stadt Eisenach nicht mehr durchführen können», so der Vorstand des Vereines.

Trotzdem laufen die Vorbereitungen des Gewerbevereins für das Jahr 2010 auf Hochtouren. Und da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, sehe der Verein einer entgegenkommenden Reaktion seitens der Stadtverwaltung mit Freude entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top