Eisenach Online

Werbung

Pollmeier: Zukunft des Theaters am Markt muss gesichert werden

Die Situation des TAM bereitet ihm Sorgen. Aufgrund des fehlenden kommunalen Eigenanteils in Höhe von 25000 € ist das Fortbestehen des freien Bürgertheaters ernsthaft in Gefahr. Der kommunale Anteil von 25000€ ist Voraussetzung für beantragte Förderungen des Landes in Höhe von ca. 70000 €.

Zum Hintergrund: Das TAM produziert Theater für Bürger mit Bürgern auf größtenteils unbezahlter Basis. Die verschiedenen Ensembles setzen sich im Wesentlichen aus Amateuren zusammen, die in ihrer Freizeit Theater produzieren. Und das auf einem hohen Niveau. Sie widmen sich zeitgenössischen Themen und setzen sich mit der Gegenwart auseinander. Dabei werden unterschiedlichste Themen beleuchtet. Pollmeier ist davon überzeugt, dass Kultur und Theater zu Eisenach gehören.
Allerdings bezahlbar und nicht als große Belastung für die Stadtfinanzen. Das Theater am Markt zeigt in hervorragender Weise, wie mit innovativen Organisationsformen und schlanken Strukturen, Kultur finanzierbar bleiben kann.

Deshalb unterstützt Ralf Pollmeier mit einer Spende von 5000,00 € den Fortbestand des Theaters am Markt und wirbt ausdrücklich um weitere Spenden. Er hat sich vorgenommen, in den kommenden Tagen auch andere Unternehmer von der Notwendigkeit des Fortbestandes zu überzeugen.

Spenden bitte auf das Konto: 2003 Stadtverwaltung Eisenach, BLZ 84055050 Wartburgsparkasse mit dem Verwendungszweck „Spenden für das Theater am Markt“.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top