Eisenach Online

Werbung

Pressemitteilung der IG Karlskuppe

Am 29.04.2014 fand um 17:00 Uhr gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung eine Begehung auf der Karlskuppe statt.
Neben verschiedenen Mitgliedern der «Interessengruppe Karlskuppe» nahmen als Vertreter der Stadtverwaltung die Herren Bilay(Büro der OB), Schuhmann(Amt für Tiefbau und Grünflächen) und Göpel(Ordnungsamt) teil.
Neben der Auswertung des traditionellen Frühjahrsputzes wurde bei dieser Gelegenheit der aktuelle Zustand der Wege und Grünanlagen begutachtet. Die Mitglieder der IG bedankten sich bei den Vertretern der Stadtverwaltung, dass das Tiefbauamt die Anregung zur Ausbesserung der Pflastersteine aufgenommen und mit den entsprechenden Arbeiten begonnen hat.
Weiterhin wurde durch die Mitglieder der Stadtverwaltung die Anforderung aufgenommen, dass Hecken, die in die Wege hineinwachsen geschnitten werden müssen. Ein wichtiges Thema war auch der Zustand der Wiesen. Hier gibt es das Problem, dass zunächst die Eigentumsverhältnisse geprüft werden müssen. Eine zusätzliche Schwierigkeit besteht darin, dass die Pflicht zum Mähen einer Wiese erst dann besteht, wenn Gefahr von ihr ausgeht. Und da der Müll(Fast-Food-Verpackung, …) noch keine Gefahr darstellt, kann die Verwaltung die Eigentümer lediglich bitten, das Gras auf der Wiese zu mähen.
Insgesamt schätzen die Mitglieder der IG das Treffen mit den Vertretern der Stadtverwaltung als sinnvoll und konstruktiv ein und möchten sich an dieser Stelle noch einmal für die Teilnahme an der Veranstaltung bedanken.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top