Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Projekt „Bildung integriert“: Vielfalt der Angebote vernetzen

Das Bundesprojekt „Bildung integriert“ wurde in dieser Woche in Eisenach mit einer Auftaktveranstaltung in der Volkshochschule Eisenach (VHS) gestartet. Der Hauptamtliche Beigeordnete Ingo Wachtmeister (Dezernent für Bildung, Jugend, Kultur und Soziales) begrüßte 50 Teilnehmer von beruflichen Bildungsträgern, aus Schulen und Kindertagesstätten, von der Agentur für Arbeit und vom Jobcenter, Vertreter des Stadtrates, des Staatlichen Schulamtes sowie aus der Stadtverwaltung.

Unsere Stadt hat mehr zu bieten, als auf den ersten Blick zu sehen ist. Eisenach soll ein Bildungsstandort mit regionaler und überregionaler Bedeutung werden, betonte Ingo Wachtmeister zur Eröffnung der Veranstaltung.

Foto: © Stadt Eisenach

Die Teilnehmer sprachen sich dafür aus, im Bildungsbereich eng zusammenzuarbeiten und sich intensiver zu vernetzen, um die Vielzahl an Bildungsangeboten allen Bürgern zugänglich zu machen und auch neue Angebote zu schaffen. In einem ersten Schritt werden alle bestehenden Angebote erfasst und gesammelt, um noch bestehende Defizite zu erkennen. Gemeinsam mit allen Bildungsakteuren in der Stadt soll darauf aufbauend die kommunale Bildungslandschaft aktiv gestaltet werden. Dazu gehören auch Maßnahmen für ein ansprechendes Marketing, um die Zielgruppen zu erreichen. Geplant ist weiterhin die Beteiligung der Bürger von Eisenach zu organisieren und deren Wünsche in die Planungen mit einfließen zu lassen.

Zeitnah werden die interessierten Teilnehmer zu thematischen Arbeitsgruppen eingeladen. Wer noch mitmachen möchte kann sich bei Juliane Kumst, Tel. 670 403 oder juliane.kumst@eisenach.de melden.

Die Stadt Eisenach nimmt seit Januar 2017 am Bundesprojekt „Bildung integriert“ teil und hat in der Verwaltung dafür inzwischen zwei Personalstellen (Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring) besetzt. Ziel des auf drei Jahre ausgerichteten Projektes ist es, ein kommunales Bildungsmanagement aufzubauen, alle kommunalen Bildungsakteure zu vernetzen und für die Bürger bedarfsgerechte Bildungsangebote zu organisieren. Im Ergebnis soll ein Leitbild entstehen, welches Bildung als zentralen Standortfaktor der Stadt Eisenach hervorhebt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top