Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

RDS «OK-96.5» für das Wartburgradio

Ende 2008 erhielt der Offene Hörfunkkanal Eisenach e.V. von der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) die Sendelizenz, um das Wartburg-Radio 96,5 weitere vier Jahre betreiben zu können.

In diesem Zuge wurde ein zusätzlicher Förderbeitrag in Höhe von 30000 Euro für Investitionen von der TLM gewährt. Von diesem Geld wurden in beiden Studios der Teppich und Akustikschaumstoff erneuert. Beide Maßnahmen dienen der Verbesserung des Raumklanges (ca. 6000 Euro). Es wurde weiterhin mit diesem Geld die PC Technik erweitert (ca. 6000 Euro) und es wurden die bestehenden Sendepulte gewartet (ca. 3000 Euro).
Zusätzlich wurde weitere Audiotechnik angeschafft, um eine bessere Ausführung der gestiegenen Anzahl an Live-Übertragungen, medienpädagogischen Projekten und Veranstaltungen zu gewährleisten (ca. 12000 Euro). Ein Studio wurde mit einem höhenverstellbaren Studiotisch ausgestattet (ca. 1700€), der es den Moderatoren ermöglicht ihre Sendungen auch im Stehen zu produzieren.

Da das Wartburg-Radio bereits seit 8 Jahren aus den Räumlichkeiten des Hellgrevenhofes sendet, bestand auch die Notwendigkeit, einige der Räume zu renovieren. Hierfür musste der Offene Hörfunkkanal Eisenach e.V. selbst aufkommen, da diese Maßnahme nicht förderfähig war. Um dies zu ermöglichen und zu unterstützen überreichte Rita Thomas, Vorstandsmitglied der Wartburg-Sparkasse, dem Offenen Hörfunkkanal Eisenach e.V. eine großzügige Spende in Höhe von 1500 Euro. Von diesem Geld sind bisher der Schulungsraum sowie ein Büro unter Einhaltung der Denkmalschutzvorschriften gemalert worden (Kosten bislang 1791,45 Euro). Die Renovierung eines weiteren Büros soll gegen Ende des Jahres stattfinden. Die Kosten hierfür werden sich in etwa in gleicher Höhe bewegen.
Die Sanierungen und Umbauarbeiten fanden während des Sendebetriebes ohne nennenswerten Einschränkungen statt.

Ab September wird im Wartburg-Radio 96,5 eine Medienpädagogin das Team um Leiter Marco Fischer bereichern. VOM Hessischen Rundfunk wechselt Franziska Klemm nach Eisenach. Sie wird hauptsächlich für die Planung und Ausführung medienpädagogischer Projekte mit Kindern, Jugendlichen, Behinderten, Schulen, Kindergärten, Jugendeinrichtungen u.ä. verantwortlich sein.

Die Zahl der eingetragenen Nutzer von Wartburg-Radio 96,5 beläuft sich momentan auf 965 Personen, von denen ca. 120 regelmäßig Radiobeiträge produzieren. Radio machen können im Wartburg-Radio 96,5 alle – egal, ob sie Öffentlichkeitsarbeit für ihren Verein machen, Eisenach und die Wartburgregion über Themen ihrer Wahl informieren wollen, oder einfach Spaß daran haben, andere Menschen mit Musik und Wortbeiträgen zu informieren und zu unterhalten.

Eine Überraschung übergab es von Dr. Martin Ritter, Referent für Bürgerrundfunk, Lokalfernsehen und Medienstandort in der TLM, für das Wartburgradio. In wenigen Tagen werde die RDS-Codierung für den Sender nutzbar, dann ist das Wartburgradio auf den Radios unter OK-96.5 zu finden.

Rainer Beichler |

Werbung
Top