Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Schild zeugt offiziell von Freundschaft

Wer zu Fuß von http://www.werra-meissner.de/Herleshausen/default_ie.htm(Herleshausen) nach http://www.lauchroeden.de(Lauchröden) will, muss über die Fußgängerbrücke, die die Werra überspannt. Diese Brücke hat für die beiden Orte Geschichte geschrieben. Und darum geht dem stellvertretenden Bürgermeister von Cleder, Jean-Paul la Saint ein Foto vom Dezember 1989 nicht aus dem Kopf, als sich Bürger aus Thüringen und Hessen auf der Brücke in die Arme fielen.
Deshalb war es klar, dass an dieser Stelle ein Schild von der Freundschaft Lauchrödens mit Herleshausen und Cleder zeugen muss. Jean-Paul la Saint, Gerd Borchardt und Helmut Schmidt montierten das Freundschaftsschild gemeinsam am Samstag.
Von dort ging es mit den Gästen aus Cleder zu einem Rundgang durch den Ort. Herzlich wurden die französischen Gäste in der Kindertagesstätte der AWO in Lauchröden begrüßt. Sie sangen Lieder und luden die Gäste zu einem Tänzchen ein.
Den Nachmittag und Abend verbrachten die Gäste aus Cleder gemeinsam mit ihren Gastgebern im Hof von Reinhard Schneider. Viele Freunde packten mit an und so wurde zünftig gefeiert und so manche Freundschaft neu geschlossen. Auch hier wurde getanzt, gesungen und gespielt – Freundschaft gelebt, Pläne geschmiedet.
So saß man zusammen, Bürger aus Cleder, Herleshausen und Lauchröden, das Wetter spielte zum Glück auch mit.
Sonntag geht es dann am Abend nach Herleshausen, dort ist dann der offizielle Empfang.
Für die Tage des Besuches der französischen Freunde in den beiden charmanten Orten, wie Jean-Paul la Saint Lauchröden und Herleshausen beschrieb, hatte ein Buch Hochkonjunktur – das deutsch-französische Wörterbuch.

Neu in Lauchröden

Rainer Beichler |

Werbung
Top