Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Segen aus dem offenen Pax-Mobil 311

Unscheinbar, bescheiden aber in seiner schwarzen Robe auffällig, immer im Gespräch mit Wartburgfreunden – das ist Pater Pax aus Belgien. Der 84-jährige Pater ist in der Wartburgszene einer der bekanntesten Personen. Seit vielen Jahrzehnten Besitzer eines Wartburgs aus Eisenach ist heute noch seinen Wartburgfreunden treu.
Gern ist er in Eisenach bei den Wartburgfahrern und wenn es seine Gesundheit erlaubt ist er da.
In diesem Jahr baten ihn die Wartburgfreunde ihren Wartburgs zu segnen. Für Pater Pax, aus dem Franziskaner Orden, kein Problem.
Sonntag, die Wartburgs wurden in einem Kreis aufgestellt und Pater Pax fuhr mit einem 311er Cabrio (Pax-Mobil 311) die Runde und segnete die Fahrzeuge und ihre Fahrer.
Nach der Runde dankten die Wartburgfans auf ihre Art, ein langes Hupen – Pater Pax war sichtlich gerührt von diesem ihm nicht unbekanntem Geräusch. Dann bekam er noch ein Ständchen eines Wartburgfreundes und Jägers mit Jagdhorn.
Doch es kam noch besser und es gab Tränen beim Pater. Enrico Martin überreichte Pax einen Urkunde: «Für den beliebteste Wartburgfahrer der Welt».

«Der Wartburg hat mich noch nicht im Stich gelassen. Ich fahre mit Weihwasser», so Pater Pax einst 2003 zum Treffen in Eisenach. Seit 1962 ist Pater Pax mit seinem Wartburg unterwegs.

Rainer Beichler |

Werbung
Top