Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Sicherungsarbeiten für den Rokokosaal im Nordflügel

Eine weitere Baustelle im Eisenacher Stadtschloss betrifft den Rokokosaal im Nordflügel. Hier wurde im Februar 2007 mit den Sicherungsarbeiten für die Decke des Saals begonnen. Wegen Schäden an der Deckenkonstruktion war vor einigen Jahren das Deckengemälde „Triumph der Galetha“ mit mythischen Meereswesen vorsorglich samt Rahmen abgenommen worden.
Eine erneute Untersuchung der Decke im Rokokosaal ergab, dass die Schäden an den Deckenbalken nicht so gravierend waren, wie befürchtet. Die ständigen Klimaschwankungen im unsanierten Saal wirkten sich in der Vergangenheit jedoch negativ auf die Gemälde aus, sodass in diesem Jahr kurzfristig neben der Sicherung auch die Dämmung der Decke des Rokokosaals in Angriff genommen wurde.

Inzwischen sind die Zimmererarbeiten an der Decke des Saals abgeschlossen. Es mussten einige der Deckenbalken ausgewechselt werden. Zudem wurde darüber eine Dämmschicht aus Lehm eingebaut, damit das Raumklima für die Gemälde und die Stuckverzierungen im Rokokosaal wieder optimal gestaltet werden kann.
Das Deckengemälde erhielt einen neuen, hölzernen Spannrahmen und wurde wieder an seinem Platz angebracht. Bis der repräsentative Saal des Stadtschlosses wieder vollkommen saniert und restauriert ist, sind jedoch noch einige Arbeiten erforderlich – unter anderem steht im Inneren noch ein Gerüst. Auch sind die Wandgemälde noch nicht wieder an ihrem Platz. Zudem sind noch Reinigungsarbeiten im gesamten Rokokosaal erforderlich. Oberbürgermeister Matthias Doht hat sich selber in einer ausführlichen Begehung vom Stand der Arbeiten überzeugt und die Zielsetzung ausgegeben, im Laufe des nächsten Jahres den Festsaal des Stadtschlosses wieder für erste Veranstaltungen nutzen zu können.

Im Zusammenhang mit der Deckensicherung im Rokokosaal stehen auch die Arbeiten an der Schlossfassade des Nordflügels in der Alexanderstraße. Dort wurden im Obergeschoss in Höhe des Rokokosaals ebenfalls der Putz erneuert und die Fenster überarbeitet. Derzeit wird der Farbanstrich vorbereitet. Eine neue Dacheindeckung zählt ebenfalls dazu.

Die Kosten der Sicherungsarbeiten werden voraussichtlich rund 220000 Euro betragen. Alle Arbeiten wurden mit dem Landesamt für Denkmalpflege abgestimmt.

Rainer Beichler |

Werbung
Top