Eisenach Online

Werbung

Stadt lädt zu Gedenkveranstaltung am 13. August

Eine Gedenkveranstaltung gegen Diktatur und Gewalt findet statt am Montag, 13. August auf dem Theaterplatz. Beginn ist um 11 Uhr an der Gedenktafel an der Südseite des Platzes. Sie erinnert an die Jugendlichen, die als „Werwölfe“ verhaftet und umgebracht worden sind.
Am 13. August erinnern Oberbürgermeister Matthias Doht und Joachim Kleemann, stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung der Opfer des Stalinismus mit einer Kranzniederlegung und Gedenkworten an die Opfer von Diktatur und Gewalt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Veranstaltung eingeladen. Veranstalter sind gemeinsam der Verband der Opfer des Stalinismus und die Stadtverwaltung.
Anlaß der Gedenkveranstaltung ist der 46. Jahrestag des Mauerbaus – am 13. August 1961 wurde der Bau der Berliner Mauer begonnen. Fast 1000 Menschen starben bis 1989 an der Grenze, viele kamen in Haft, weil sie flüchten wollten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top