Eisenach Online

Werbung

Stadt nimmt weitere Asylbewerber auf

Der Stadt Eisenach wurden gestern 53 Asylbewerber aus der Thüringer Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl zugewiesen. Die Asylbewerber sind am Nachmittag in Eisenach eingetroffen. Sie stammen aus Syrien, Irak, Afghanistan, Mazedonien, Somalia und dem Kosovo. Als erste Unterkunft dient ihnen erneut die Sporthalle des Berufsschulzentrums im Palmental. Zur Aufnahme der zugewiesenen Asylbewerber besteht eine gesetzliche Pflicht.

Die Stadt Eisenach wird die Asylsuchenden auch weiterhin dezentral in Wohnungen unterbringen. Dies soll zeitnah in den nächsten Tagen realisiert werden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Uwe Schmidt

    Ich wußte gar nicht das in Eisenach so viele Wohnungen frei sind! Naja der Deutsche hat ja mehr Möglichkeiten sich eine Bleibe zu suchen. Man kann ja ruhig ein paar Kilometer fahren auf Arbeit, zb von Erfurt. Ach halt, da gibt es ja auch nichts mehr, Ups.

Top