Eisenach Online

Werbung

Stadt verkauft Anteile am Gründer- und Innovationszentrum
an Städtische Wohnungsgesellschaft

Die Stadt Eisenach hat 94 Prozent ihrer Anteile am Gründer- und Innovationszentrum Stedtfeld GmbH (GIS) verkauft. Käufer ist die Städtische Wohnungsgesellschaft Eisenach mbH (SWG), die dafür zwei Millionen Euro zahlt.

Grundlage des Verkaufs ist ein Beschluss des Eisenacher Stadtrates im Zusammenhang mit dem Konzept zur Haushaltssicherung. Ein in Auftrag gegebenes Gutachten hatte unter anderem ermittelt, dass die städtischen GIS-Anteile zwei Millionen Euro wert sind. «Hinzu kommt, dass die Geschäftsfelder von GIS und SWG eng miteinander verknüpft sind», sagt Katja Wolf.

Das Hauptgeschäftsfeld der SWG liegt im Vermieten und Verpachten von Wohn- und Gewerbeobjekten. Das Stedtfelder Gründer- und Innovationszentrum ist der erste Ansprechpartner bei der Standortsuche und dem Bereitstellen von geeigneten Gewerbeobjekten – speziell für mögliche Investoren, Unternehmen und Existenzgründer.

Wichtig ist auch, dass mit dem Verkauf der Anteile an die SWG das GIS weiterhin innerhalb der kommunalen Familie bleibt. Denn an der SWG ist die Stadt Eisenach zu 100 Prozent beteiligt.

Das Thüringer Landesverwaltungsamt hatte den Verkauf der Anteile bereits Anfang Dezember genehmigt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top