Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtarchiv

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtarchiv

Stadtarchiv: Filmaufnahmen aus vergangener Zeit

Unter dem Motto „Advent im Archiv“ bietet das Eisenacher Stadtarchiv in der Vorweihnachtszeit drei öffentliche Veranstaltungen in seinen Räumen im Stadtschloss an. Das „bewegte Bild“ steht im Mittelpunkt dieses Angebotes. Das Archiv verfügt über einen ansehnlichen Fundus an filmischer Dokumentation über die Wartburgstadt. Er beginnt mit dem Jahr 1927 und reicht bis in die Gegenwart. Nur weniges davon ist in der Öffentlichkeit bekannt. Die Vorweihnachtszeit soll den Rahmen bieten, dies zu ändern.

Die Eisenacher erhalten auf diese Weise die Gelegenheit für eine vielfach längst vergessene Sicht auf ihre Stadt: sei es der Sommergewinn des Jahres 1927, seien es Quartalsschauen vom Ende der 1950er Jahre, ganz im Stil des damals jedem Kinogänger bekannten „Augenzeugen“, oder sei es der filmische Rückblick auf 30 Jahre Kampfgruppe des AWE, den man 1983 drehte. Manches ist heute zum schmunzeln, manches macht nachdenklich und manches frischt einfach die Erinnerung an Vergangenes noch einmal auf.

Die Veranstaltungen „Advent im Archiv“ finden am 5., 12. und 17. Dezember jeweils um 16.30 Uhr in den Räumen das Stadtarchivs, Markt 24, Hintergebäude des Stadtschlosses, statt. Der Eintritt beträgt drei Euro.
Die Zahl der Teilnehmer ist aus räumlichen Gründen auf 20 beschränkt. Es wird deshalb um telefonische Voranmeldung unter 03691-670146 gebeten. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top